Archiv-Beitrag vom 19.09.2014Fortbildung "NATÜRLICH BUNT!"

Färben und forschen mit Natur

Welche Farben kann man aus Rotkohl machen?
Wie mache ich aus Gummiarabikum und Honig einen Lidstrich?
Und was gibt es für Färberpflanzen hier in Mülheim?

All diese Fragen kreisen um ein Thema:
Farben aus der Natur! Jahrhunderte altes Wissen gemeinsam wieder entdecken und nutzen – das ist das Ziel von NATÜRLICH BUNT!

Fortbildung: Natürlich BUNT!, Färben und forschen mit Natur. Koordinierungsstelle Kulturelle Bildung, Heinrich-Thöne-Volkshochschule. 19.09.2014 Foto: Walter Schernstein Fortbildung: Natürlich BUNT!, Färben und forschen mit Natur. Koordinierungsstelle Kulturelle Bildung, Heinrich-Thöne-Volkshochschule. 19.09.2014 Foto: Walter Schernstein Fortbildung: Natürlich BUNT!, Färben und forschen mit Natur. Koordinierungsstelle Kulturelle Bildung, Heinrich-Thöne-Volkshochschule. 19.09.2014 Foto: Walter Schernstein

Das Netzwerk

NATÜRLICH BUNT! ist ein Netzwerk aus Künstlerinnen und Künstlern, aus Einrichtungen der Stadt Mülheim an der Ruhr und schließt an das große Netzwerk von sevengardens an (unter anderem Experte für Färbergärten www.sevengardens.org).
sevengardens wurde 2012 durch das Nationalkomitee der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ als "Offizielle Maßnahme der Weltdekade" ausgewählt. NATÜRLICH BUNT! hat das Ziel, nach dem Vorbild von sevengardens, nachhaltige Ideen im Bereich „Forschen und künstlerisch Arbeiten mit Naturfarben“ zu entwickeln und umzusetzen.

Die Fortbildung NATÜRLICH BUNT!

Vom 16. bis 18. September fanden, als erste Veranstaltung in Kooperation mit der Heinrich-Thöne-Volkshochschule (VHS), der Mülheimer Initiative für Klimaschutz e.V. und sevengardens, vier Workshops statt, die den Teilnehmenden Einblick in das Wissen um Färberpflanzen und vor allem um Produkte aus Färberpflanzen vermittelten. Die Wildkräuter- und Heilpflanzenpädagogin Stefanie Horn und der Künstler und Gründer von sevengardens Peter Reichenbach haben die Teilnehmenden in die farbenfrohe Welt der Färberpflanzen entführt. Die Teilnehmenden waren pädagogische Fachkräfte, Lehrkräfte und andere Interessierte, die sich als Multiplikatoren in dem Bereich sehen.

Fortbildung: Natürlich BUNT!, Färben und forschen mit Natur. Koordinierungsstelle Kulturelle Bildung, Heinrich-Thöne-Volkshochschule. 19.09.2014 Foto: Walter Schernstein

(Fotos: Walter Schernstein)

In den Workshops konnten die Teilnehmenden selbst Färberpflanzen sammeln, daraus bunte Kreide herstellen, aus Trockenpflanzen Wasserfarbe gewinnen und aus Erdpigmenten Schminke für Kinder herstellen. Und ALLES 100 % natürlich, ohne künstliche Zusatzstoffe.

Am Freitag, 19. September zwischen 10 und 12 Uhr wurden die Ergebnisse der Fortbildung im Atelier der VHS ausgestellt und von extra aus Speldorf angereisten Experten getestet: etwa 19 Vorschulkinder der KiTa „Mandala“ waren in der Mitmach-Ausstellung, ließen sich schminken oder schminkten sich selbst, malten mit Kreide und Wasserfarben oder experimentierten mit Rotkohl…

Es war eine sehr bunte, lehrreiche, schöne und inspirierende Veranstaltung und hoffentlich folgen daraus noch viele natürlich bunte Ideen für Mülheim an der Ruhr.

Kontakt


Stand: 19.09.2014

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel