Archiv-Beitrag vom 31.01.2012Gelungene Kooperation für mehr Stadtteilangebote

Dies ist das Banner des Projekts Jugendsportpark

Ab dem 3. Februar 2012 wird es im Styrumer Turnverein ein neues Angebot geben: Zwischen 16 und 17 Uhr können dann Jugendliche die Trainingseinheit "Le Parkour" besuchen. Das Angebot ist das Resultat einer gelungenen Kooperation zwischen Verwaltung und Stadtteilakteuren im Rahmen eines Projektes "Experimenteller Wohnungs- und Städtebau" des Bundeministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung.

Begonnen hatte alles mit einem Runden Tisch in Styrum im Rahmen des stadtgeleiteten Projektes Experimenteller Wohnungs- und Städtebau (ExWoSt) des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS).

Unter Leitung der Koordinierungsstelle Integration hatten sich der Styrumer TV, die Willy-Brandt-Schule, das Projekt Jugendsportpark, die Bildungspartnerschaften und das Café 4 You auf die Schaffung neuer sportlicher Angebote für den Stadtteil verständigt. Zunächst wurde in den Sommerferien ein kostenloser Le Parkour Workshop mit dem Jugendzentrum Café 4 You durchgeführt. Dort wurde für eine offene Parkour AG in der Willy-Brandt-Schule geworben, welche ab dem Winterschuljahr 2011 startete.

Die Einführung der AG führte auf Anhieb zu einem regen Zulauf und wird deshalb auch im nächsten Schuljahr weitergeführt. Geleitet wird diese AG von dem motivierten Sportlehrer Martin Dickhoff sowie dem jugendlichen Sportler Yannick Jockenhöfer. Yannick wird nun auch im Styrumer Turnverein eine Trainingsgruppe leiten und das Projekt fortführen. Die Teilnehmer der Schul-AG und weitere Jugendliche aus dem Stadtteil können damit auch außerhalb der Schule ihrem neuen Hobby nachgehen. Dieses Modellprojekt zeigt eine gelungene Kooperation zwischen Verwaltung, Schule und Sportverein auf, die möglichst viele Nachahmer finden soll.

Die Sportart Le Parkour erfreut sich übrigens in gesamt Mülheim großer Beliebtheit. Mit dem Styrumer TV führte nun der dritte Sportverein neben der Turnerschaft Saarn und dem TSV Viktoria eine Trainingseinheit zu der aus Frankreich stammenden Sportart ein.

Informationen zu Le Parkour
Parkour ist eine unter anderem von David Belle gegründete Sportart, bei welcher der Teilnehmer – der Traceur (französisch: „der den Weg ebnet“ oder „der eine Spur legt“) – unter Überwindung sämtlicher Hindernisse den kürzesten oder effizientesten Weg von A zum selbstgewählten Ziel B nimmt. (Wikipedia)

Informationen zu Le Parkour in Mülheim: www.jugendsportpark-muelheim.de

Gefördert wurde das Projekt durch das Forschungsprogramm "ExWoSt", welches ein Programm des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) ist und vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) betreut wird.

Kontakt


Stand: 02.02.2012

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel