Gesundheitsförderung und Prävention bei Kindern

Vorlesen ist für die Entwicklung von Kindern wichtig.

Im Rahmen des "Füchse"-Projekts Früherkennen: Chancen spielerisch erfassen, setzt sich das Gesundheitsamt der Stadt Mülheim an der Ruhr für die Verhütung und Früherkennung von Entwicklungsstörungen bei Kindern ein.

Sofern die Eltern einverstanden sind, wird dabei eine strukturierte und evaluierte Reihenuntersuchung in der Kindertageseinrichtung durchgeführt, bei der die Kinder durch geschulte Sozialmedizinische Assistentinnen spielerisch beobachtet und beurteilt werden (Allgemeine Fertigkeiten, Motorik, Sprache, Seh- und Hörwahrnehmung).

Hauptziel des Füchse-Projekts ist Kinder im Alter von dreieinhalb bis viereinhalb Jahren mit einer nicht altersgerechten Entwicklung frühzeitig zu identifizieren und in Zusammenarbeit mit ErzieherInnen und Eltern einem adäquaten Hilfsangebot zuzuführen.

Die Eltern können sich in Form von persönlichen Gesprächen über die Ergebnisse der Untersuchung informieren und gegebenenfalls über notwendige oder sinnvolle Hilfsangebote ausführlich beraten lassen.

Mittelfristig soll eine Senkung der Zahl der Kinder, bei denen im Rahmen der Schuleingangsuntersuchung eine Verdachtsdiagnose bezüglich der Entwicklung festgestellt wird, erreicht werden.

Kontakt


Stand: 08.01.2016

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel