Archiv-Beitrag vom 02.07.2014GGS Styrum doppelt siegreich

Saisonabschlussturnier im Rahmen des Projekts „Mädchen mittendrin – Mehr Chancen für Mädchen durch Fußball in Nordrhein-Westfalen“

Zu einem „Mülheimer Finale“ kam es beim Abschlussturnier der Saison 2013/2014 im Rahmen des Projekts „Mädchen mittendrin – Mehr Chancen für Mädchen durch Fußball in Nordrhein-Westfalen“: Bei der Veranstaltung, die Ende Juni auf dem Sportgelände der Universität Duisburg-Essen an der Gladbecker Straße in Essen durchgeführt wurde, standen sich im Endspiel die Spitzenmannschaft der Erich Kästner-Schule (EKS) aus Dümpten und das Team der Gemeinschaftsgrundschule (GGS) Styrum gegenüber. Mit einem 1:0-Erfolg sicherte sich letztlich die GGS Styrum den Turniersieg.

Große Freude bei den Mädchen der GGS Styrum bei der Siegerehrung im Rahmen des Projekts Mädchen mittendrin  Mehr Chancen für Mädchen durch Fußball in Nordrhein-Westfalen

Große Freude bei den Mädchen der GGS Styrum bei der Siegerehrung.
(Fotos: Katharina Althoff)

Insgesamt nahmen an dem Wettbewerb acht Grundschulmannschaften aus Mülheim, Essen, Bochum und Gelsenkirchen teil, wobei die Erich Kästner-Schule gleich mit zwei Auswahlen antrat. Die EKS II belegte zwar lediglich den achten Platz, sammelte aber wie die anderen Teams wertvolle Erfahrungen.
„Das war eine rundum gelungene Veranstaltung: Sie war gut organisiert, das Wetter hat mitgespielt, die erzielten Platzierungen sind aus Mülheimer Sicht klasse und jedes Mädchen war glücklich darüber, dass es an dem Turnier teilnehmen durfte“, zog Walburga Koopmann ein positives Fazit.

Die Vorsitzende der Sportjugend im Mülheimer Sportbund (MSB) freute sich zudem für zwei Schülerinnen der Willy-Brandt-Schule, die ebenfalls in das Turnier involviert waren: „Catharina Craghs und Sabrina Sackers, die im März im Rahmen des Projekts ‚Mädchen mittendrin‘ zu Fußballassistentinnen ausgebildet wurden, betreuen bereits seit mehreren Jahren an der GGS Styrum eine Mädchenfußball-AG. Dass die Mannschaft, die sie aus dieser AG zusammengestellt haben, beim Abschlussturnier den Titel gewinnen konnte, ist für Catharina und Sabrina ein schöner Erfolg!“
Die Styrumer Mädchen setzten sich zudem im Mannschaftswettbewerb „Der schärfste Schuss“ gegen die gesamte Konkurrenz durch: Sie kamen beim Schießen eines Fußballs auf ein vorgegebenes Ziel auf die höchste Gesamt-Geschwindigkeit.

Insgesamt beteiligten sich rund 100 fußballbegeisterte Grundschülerinnen am Saisonabschlussturnier im Rahmen des Projekts Mädchen mittendrin  Mehr Chancen für Mädchen durch Fußball in Nordrhein-Westfalen

Insgesamt beteiligten sich rund 100 fußballbegeisterte Grundschülerinnen an dem Turnier.

Für die Organisation des Turniers zeichnete Katharina Althoff, Koordinatorin des Projekts an der Universität Duisburg-Essen, mit ihrem Team verantwortlich.

„Mädchen mittendrin – Mehr Chancen für Mädchen durch Fußball in Nordrhein-Westfalen“ nahm in Mülheim im Oktober 2012 seinen Anfang. Seitdem werden in mehreren Grundschulen Fußball-AGs für Schülerinnen angeboten, wobei dies überwiegend in Zusammenarbeit mit jeweils ortsnahen Sportvereinen geschieht. Die Zielsetzung besteht darin, noch mehr Mädchen für die Mannschaftssportart zu begeistern und im Idealfall den daran beteiligten Vereinen zu zusätzlichen Mitgliedern zu verhelfen.
Neben den AGs, der erwähnten Fußballassistentinnenausbildung und Mädchenfußballturnieren wie dem kürzlich durchgeführten stellen Mädchenfußball-Camps Bausteine des Projekts dar, das an der Universität Oldenburg seinen Ursprung hat und in Nordrhein-Westfalen vom Institut für Sport- und Bewegungswissenschaften der Universität Duisburg-Essen intensiv begleitet wird.

Weitere Informationen zu „Mädchen mittendrin – Mehr Chancen für Mädchen durch Fußball in Nordrhein-Westfalen“ erhalten Sie im Internet unter www.fussball-ohneabseits.de und auf der Homepage des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen (MFKJKS) unter www.mfkjks.nrw.de


Stand: 02.07.2014

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel