Archiv-Beitrag vom 14.08.2013Gleis- und Straßenbau Duisburger Straße

Zwischen Liebigstraße und Königstraße

Gleis- und Straßenbau Duisburger Straße zwischen Liebigstraße und Königstraße

Was wird gebaut?

Ab dem 19. August 2013 beginnen die vorbereitenden Arbeiten für die Straßen- und Gleisbauarbeiten auf der Duisburger Straße zwischen der Liebigstraße und der Königstraße.

Es wird eine provisorische Fahrspur für die geplante Einbahnrichtung auf der Südseite (Gehweg in Richtung Stadtmitte) vorbereitet. Ersatzparkplätze werden gegenüber der Einmündung Liebigstraße eingerichtet. Im Zuge der vorbereitenden Arbeiten wird es zu ersten Einschränkungen des zur Verfügung stehenden Parkraums kommen. Mit geringfügigen Behinderungen des Straßenverkehrs ist ebenfalls zu rechnen. Die Duisburger Straße bleibt aber weiterhin in beiden Fahrtrichtungen befahrbar.

Erst mit Beginn der Gleisbauarbeiten am Freitag, 6. September 2013, erfolgt die Einrichtung der angekündigten Sperrung der Fahrtrichtung Innenstadt; damit beginnen die Hauptbauarbeiten. "Die Leute sind sehr lernfähig, sie werden andere Wege finden", so Marion Lebbing vom Tiefbauamt.
Im Zuge der Baumaßnahme wird die Stadt Mülheim an der Ruhr zusammen mit der Mülheimer VerkehrsGesellschaft mbH die Umgestaltung des kompletten Straßenquerschnittes sowie den barrierefreien Ausbau der Haltestelle Kolkmann zur
Anbindung der Hochschule und die restlichen Kanalbauarbeiten ausführen.

Gleis- und Straßenbau Duisburger Straße. Kartengrundlage: Stadtplanung RVR

Die Baumaßnahme wird in fünf Bauphasen unterteilt und insgesamt rund 41 Kalenderwochen in Anspruch nehmen. Hierbei sind Beeinträchtigungen und Behinderungen insbesondere für den Kraftfahrzeugverkehr nicht zu vermeiden.
Während der gesamten Bauzeit ist die Erschließung für Anwohner und Betriebe auch im Bereich des Baufeldes gewährleistet, wobei die Duisburger Straße in diesem Bereich nur in Fahrtrichtung Duisburg befahren werden kann.
Die Verkehrsführung im Baustellenbereich sowie die entsprechenden Umleitungsstrecken sind dem oben stehenden Plan zu entnehmen.

Bei der Nutzung des ÖPNV sind die Hinweise der Haltestellenaushänge
und der Tagespresse zu beachten.


Verkehrsführung

  • Die Duisburger Straße wird zwischen der Prinzeß-Luise-Straße und dem Brückenbauwerk der Hafenbahn zur Einbahnstraße und kann nur in Fahrtrichtung Duisburg befahren werden.
  • Aus Richtung Speldorf kann die Duisburger Straße nur bis zum Brückenbauwerk der Hafenbahn befahren werden.
  • Die Umleitung für Verkehre aus Fahrtrichtung Duisburg in Richtung Innenstadt führt über die Emmericher Straße zur Konrad-Adenauer-Brücke und über die Bergstraße zur Schloßbrücke.
  • Aufgrund der beschränkten Durchfahrtshöhe des Brückenbauwerks der Hafenbahn werden LKW mit einer Höhe über 3,60 Meter in Fahrtrichtung Duisburg über die Liebigstraße umgeleitet. Die Einbahnrichtung der Liebigstraße wird zu diesem Zweck umgedreht.
  • Entsprechenden LKW der Gewerbetreibenden unmittelbar vor dem Brückenbauwerk wird eine Ausfahrt durch das Baufeld zur Liebigstraße ermöglicht.
  • Die Straßenbahn der Linie 901 verkehrt während der gesamten Bauzeit, zeitweise jedoch in beiden Fahrtrichtungen nur auf einemGleis. Die Haltestelle Kolkmann kann während der Baumaßnahme allerdings nicht angedient werden.
  • Für die Einrichtung einzelner Gleisbauphasen muss der Straßenbahnbetrieb im Baustellenbereich unterbrochen werden. Während dieser Zeiten kommen Busse als Schienenersatzverkehr zum Einsatz.

Weitere Informationen wurden frühzeitig an die betroffenen Anlieger verteilt.

In den unten angehängten Dateien finden Sie weitere Informationen sowie das genaue Bauablaufkonzept.

Kontakt

Kontext


Stand: 18.08.2013

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel