Haus Urge

Die prächtige Villa im neobarocken Stil, die der Lederfabrikant Jean Baptiste Coupienne 1913 für seine Familie errichten ließ, verbirgt sich hinter einem großen MetalltorDie prächtige Villa im neobarocken Stil, die der Lederfabrikant Jean Baptiste Coupienne 1913 für seine Familie errichten ließ, verbirgt sich hinter einem großen Metalltor. Coupienne gehörte zu den führenden Lederfabrikanten der Stadt und bekleidete mehrere städtische Ämter. Das Herrenhaus in exklusivster Lage hoch über der Ruhr ist von weitläufigen Wald- und Parkanlagen umgeben. Besonders beeindruckend: das Eingangsportal der Stadtvilla mit den ionischen Säulen und das Mansardendach mit zwei angedeuteten Türmen. Bereits 1923 verkaufte die Unternehmerfamilie den Wohnsitz an den Industriellen Gustav Stinnes. Nach dem zweiten Weltkrieg richtete die britische Armee im Herrenhaus ein Casino ein. Heute ist die Villa Sitz des Zentrums für Innovation und Technik.

Woher übrigens die Bezeichnung "Urge" für die Villa stammt, ist bis heute unklar. Die Mülheimer haben sich auf die vier Buchstaben ihren eigenen Reim gemacht und als Abkürzung von "Unser Reichtum gestattet es" entschlüsselt.

Haus Urge
Bismarckstr. 28
45470 Mülheim an der Ruhr

Kontakt


Stand: 21.08.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel
Einfacher geht's nicht: Bequem von zu Hause aus Veranstaltungstickets bestellen - und das für Veranstaltungen in ganz Deutschland!
Zur Buchung
Prospekte anfordern
Prospekte anfordern
Wünschen Sie eine persönliche Beratung? Bitte wenden Sie sich an die Mülheimer Touristinfo: Kontaktdaten
Mülheim Film
Terminkalender für Mülheim