Hoch hinaus - Heißen klettert

Familiennetzwerk und Alpenverein bieten Aktionen und Workshops für Grundschulen und Kitas

Hoch hinaus - Heißen klettert: Familiennetzwerk und Alpenverein bieten Aktionen und Workshops für Grundschulen und KitasKlettern stärkt das Selbstvertrauen, trainiert Geschicklichkeit und lehrt Kinder und Jugendliche, Verantwortung für sich und andere zu übernehmen. Das konnten 15 OGS-Kinder der Grundschule am Sunderplatz Ende 2013 im Rahmen eines vom Familiennetzwerk in Heißen initiierten Bewegungsprojektes erleben. Die guten Erfahrungen haben das Sportforum des Familiennetzwerks dazu veranlasst, sich für dieses Jahr dem Schwerpunkt „Klettern“ zuzuwenden. Finanziell unterstützt wird es dabei mit 3.000 Euro von der Volksbank Rhein-Ruhr Stiftung.

In vielfältigen Kletterworkshops haben Kinder und Jugendliche nun die Möglichkeit, neue Bewegungsformen einzuüben und wichtige Erfahrungen für Körpergefühl und Selbstbewusstsein zu sammeln. Angeleitet werden die jungen Kletterer von Mitgliedern des Alpenvereins Sektion Mülheim an der Ruhr.

Das Familienforum startete die Projektreihe Anfang April mit einem Slackeline-Angebot für Vorschul- und Hortkinder in der Städtischen Kita Abenteuerland. Der Alpenverein Mülheim spannte dafür LKW-Gurte zwischen einer Baumreihe und bot den Kindern damit einen abwechslungsreichen Dreiecks-Kletterparcours. Angeleitet wurden die Kinder durch die Vereinsmitglieder sowie durch zwei FSJ-ler des Mülheimer SportServices (MSS).

Als außergewöhnliches Angebot startet die GGS Filchnerstraße im Rahmen ihrer OGS-Oster-Ferienbetreuung: Sie bietet ein Ferienprogramm rund ums Thema „Klettern und Berge“. Zu Beginn bieten die FSJ-ler des MSS Vertrauens- und Bewegungsspiele sowie einen Kletterparcours an, auch Slackeline-Übungen stehen auf dem Programm der ersten Ferienwoche.

Als besonderes Ereignis findet ein dreitägiger Kletterworkshop für zehn Kinder unter Anleitung des Alpenvereins Mülheim in der Neoliet-Kletterhalle statt. Von Montag, 22. April bis Mittwoch, 24. April 2014, treffen sich die Kinder jeweils von 10 bis 15 Uhr in der großen Halle zum Training.

Hoch hinaus - Heißen klettert: Familiennetzwerk und Alpenverein bieten Aktionen und Workshops für Grundschulen und Kitas. Großes Interesse bei allen Beteiligten.

Die Kinder hatten viel Spaß beim Klettertraining mit dem Alpenverein Mülheim in der Neoliet-Kletterhalle. (Fotos: Thomas Kahl, Textschmiede an der Ruhr)

Auch die Stadtteilbibliothek Heißen ist mit dabei: Im Rahmen des Ferienprogramms lädt sie die Ferien-Kinder an zwei Tagen in die Bibliothek ein. Neben einer „Rallye für Naturfreunde“ finden Spiele und ein Kreativangebot zum Thema „Berge“ statt.

Vom 28. bis 30. April heißt es dann wieder „Heißen klettert“. Schülerinnen und Schüler der  Tersteegenschule nehmen an einem weiteren Kletterprojekt des Mülheimer Alpenvereins teil.

Weitere Klettertage werden in den Sommerferien angeboten, unter anderem in Kooperation mit der OGS-Ferienbetreuung der Grundschule an der Heinrichstraße. Und auch eine Ausweitung des Kletterprojektes über die Stadtteilgrenzen hinaus ist gelungen: Die GGS an der Zunftmeisterstraße nimmt in der zweiten Jahreshälfte an einem der fünf von der Volksbank Rhein-Ruhr Stiftung finanzierten Kletterworkshops teil.

Das Familiennetzwerk Heißen plant, koordiniert und begleitet die Veranstaltungen und Aktionen gemeinsam mit den Netzwerkpartnern. Um Heißener Familien den Klettersport näherzubringen, sind Mit-Mach-Aktionen im Freien in Planung.

Mehr Informationen zu „Heißen klettert“ erhalten Sie beim Familiennetzwerk Heißen, Telefon 0208/30189826 oder per Mail an familiennetzwerk.heissen@googlemail.com.

Kontakt


Stand: 23.04.2014

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel