Archiv-Beitrag vom 05.12.2014Höhere Landesförderung für die Offene Ganztagsschule

Dieses Foto zeigt Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrkräften in einer Schule.      Das Land NRW kündigte in der vergangenen Woche die schrittweise Erhöhung der Fördersätze für die Offene Ganztagsschule (OGS) an. Die Erhöhung soll zunächst drei Prozent für das Jahr 2015 und ab dem Jahr 2016 jeweils 1,5 Prozent pro Jahr betragen. Die genauen Zuweisungsschlüssel werden jedoch erst im Rahmen des Erlassänderungsverfahrens zu Beginn des kommenden Jahres festgelegt. Insofern handelt es sich bei der nachfolgenden Darstellung der Mülheimer Zahlen zunächst um eine vorläufige Berechnung:
Ausgehend von der derzeitigen Teilnehmerzahl (2.120 Schülerinnen und Schüler in 90 OGS-Gruppen) steigt die Gesamtförderung von derzeit rund 2.150.000,- Euro im Jahr 2015 um rund 50.000,- Euro auf insgesamt rund 2.200.000,- Euro. Ab dem Haushaltsjahr 2016 steigt die Landesförderung pro Jahr zusätzlich noch einmal um rund 33.000,- Euro an.

Um diese erhöhten Landeszuweisungen verringert sich jeweils der Eigenanteil, den die Stadt Mülheim an der Ruhr für die Finanzierung der Offenen Ganztagsschule erbringt   (derzeit rund 5.000.000,- Euro pro Jahr). Aufgrund dieses vergleichsweise hohen Eigenmittelanteils wird der vom Land geplante, höhere Mindesteigenmittelanteil erreicht, so dass Mülheim in vollem Umfang von der Erhöhung der Landeszuweisung profitiert.

Kontakt


Stand: 05.12.2014

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel