Archiv-Beitrag vom 03.06.2015Sportabzeichen-Ehrung für das Jahr 2014

Hölterschule erneut mit Sonderpreis ausgezeichnet

1.773 Kinder und Jugendliche legten 2014 in Mülheim an der Ruhr das Deutsche Sportabzeichen ab, das vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) seit inzwischen mehr als 100 Jahren verliehen wird. Die Schulen, an denen im Vorjahr im Verhältnis zur Schülerzahl außerordentlich viele Sportabzeichen-Abnahmen verzeichnet worden sind, wurden am 2. Juni 2015 im Rahmen einer Feierstunde für ihre Leistungen geehrt.

Am Sportabzeichen-Wettbewerb des Mülheimer Sportbundes (MSB) beteiligten sich 2014 insgesamt 16 Schulen: acht weiterführende Schulen, sieben Grundschulen und die Rembergschule als Förderschule. Letztere nahm erstmals an dem Wettbewerb teil.
Für das Erreichen des jeweils ersten Platzes wurden die Hölterschule (Kategorie C, Grundschulen, mehr als 250 Schüler), die Schule am Hexbachtal (Kategorie D, weiterführende Schulen, bis 500 Schüler), das Gymnasium Heißen (Kategorie E, weiterführende Schulen, 500-800 Schüler) und die Rembergschule (Förderschulen) geehrt. Rang eins belegten darüber hinaus die Grundschule Krähenbüschken (Kategorie B, Grundschulen, 151-250 Schüler), die Luisenschule (Kategorie F, weiterführende Schulen, mehr als 800 Schüler) und das Berufskolleg Lehnerstraße (Berufskollegs).

Die Rembergschule beteiligte sich 2014 erstmals am Sportabzeichen-Wettbewerb des MSB

Die Rembergschule beteiligte sich 2014 erstmals am Sportabzeichen-Wettbewerb des MSB. (Foto: Claudia Pauli)

MSB-Sportwart Klaus Stockamp überreichte den Vertretern der siegreichen Schulen in Anerkennung des hervorragenden Abschneidens eine Urkunde sowie ein Preisgeld in Höhe von jeweils 100,- Euro. Die Zweitplatzierten erhielten jeweils 75,- Euro, die Drittplatzierten durften jeweils 50,- Euro in Empfang nehmen.

„Aufgrund der Vielseitigkeit, die das Deutsche Sportabzeichen bietet, ist es gerade für Schulen ideal. Alle Teilnehmer am Wettbewerb sind Sieger, denn alle haben Tolles geleistet und etwas für ihre Fitness und Gesundheit getan“, sagte Bürgermeisterin Ursula Schröder, welche die Schüler im Namen der Stadt Mülheim an der Ruhr beglückwünschte. Zugleich dankte sie allen Lehrkräften und Übungsleitern, die regelmäßig das Sportabzeichen abnehmen oder als Prüfer zur Verfügung stehen, für deren Einsatz.

Sonderpreis für Hölterschule

Wie im Vorjahr wurde die Hölterschule mit einem Sonderpreis bedacht: Ralf Dammeyer und Frank Werner (hintere Reihe, v.l.) aus dem Vorstand der Sparkasse Mülheim händigten der Delegation der Grundschule für deren herausragendes Engagement um das Deutsche Sportabzeichen eine Prämie in Höhe von 1.000,- Euro aus, welche die Sparkassen-Finanzgruppe bereitgestellt hatte. Die Hölterschule kam im Jahr 2014 auf insgesamt 388 Sportabzeichen-Abnahmen und ist eine von nur 81 Schulen bundesweit, die von der Sparkassen-Finanzgruppe ausgezeichnet wurden.

Sportabzeichen-Ehrung 2014: Sparkassenvorstände Frank Werner (hinten, 2. v.l.) und Ralf Dammeyer (hinten, ganz links) bedachten die Delegation der Hölterschule mit einem Sonderpreis

Um im Rahmen des Sportabzeichen-Wettbewerbs eine Rangfolge zu ermitteln, werden die beteiligten Schulen stets zunächst auf der Basis der Gesamtschülerzahl in verschiedene Kategorien eingeteilt. Anschließend werden die Sportabzeichen-Verleihungen zur Gesamtschülerzahl ins Verhältnis gesetzt.

Insgesamt wurden 2014 in Mülheim 2.191 Sportabzeichen abgelegt: Bei den Erwachsenen durften sich 418 Bürger über die Verleihung des „Fitnessordens“ freuen.


Stand: 03.06.2015

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel