Hunde - in Deutschland steuer- und meldepflichtig

English

In Deutschland ist es Pflicht, für das Halten von Hunden Steuern zu bezahlen. Die Höhe wird vom Rat der Stadt beschlossen und unterscheidet sich je nach Rasse und Anzahl der Hunde.

Ausnahmen sind Hunde, die aus dem Mülheimer Tierheim aufgenommen werden. Diese sind für zwei Jahre von der Steuer befreit.

Die Hündin Bonny ist in Mülheim angemeldet und trägt ihre Hundemarke.Zudem gibt es eine besondere Besteuerung von „gefährlichen Hunden“ wie Pitbull Terrier, American Staffordshire Terrier, Staffordshire Bullterrier, Bullterrier. Diese wird nach dem Hundegesetz des Landes Nordrhein-Westfalen (LHundG NRW) geregelt.

Um die Steuern zu klären, müssen Sie Ihren Hund bei der Stadt schriftlich anmelden und umgekehrt auch abmelden. Hunde die steuerlich erfasst sind, tragen eine Hundemarke.

Die Formulare dazu können Sie hier online ausfüllen und direkt an die Stadt senden:

  • Anmeldung
  • Abmeldung

Hunde aller Rassen, die schwerer als 20 kg oder größer als 40 cm werden, sind zudem beim Veterinäramt anzumelden.

  • Hunderasse Meldebogen

Detailliertere Informationen zu Steuersätzen, Zahlungsmethoden und so weiter, finden Sie auf der Seite Hundesteuer.

Sie können sich aber auch an das KommunikationsCenter 0208 / 455-0 wenden, welches Sie an die richtige Stelle weiterleiten wird.

 


Wir geben Ihnen hier einen ersten Überblick. Für detaillierte Fragen senden Sie bitte eine versenden.


Stand: 25.07.2016

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel
Bürgerinfobroschüre
Stadtgalerie
Wir lieben Fragen - Behördennummer D115
Bürgeragentur online für Ihr Anliegen!
Familienkompass
Teilhabe & Integration
Twitter
Ihre Meinung zu dieser Seite ist gefragt! Was gefällt Ihnen, was vermissen Sie? ... mehr