Archiv-Beitrag vom 25.04.2013In der MüGa: Sicherheit hat hohe Priorität

medl bringt sich erneut ein!

Ab dem 1. Mai wird die Vollmergruppe wieder in der MüGa präsent sein. In den letzten Jahren haben Polizei und Stadt leider die Erfahrung machen müssen, dass pünktlich mit dem Beginn der wärmeren Jahreszeit Jugendliche die MüGa als Ort ausgewählt haben, an dem sie sich nicht nur friedlich aufhalten, sondern der auch für unterschiedliche Straftaten Tatort war

In Kooperation mit dem Ordnungsamt, der Polizei und der MST GmbH wird die medl GmbH zu bestimmten Zeiten eine Vor-Ort-Präsenz durch einen Mülheimer Wachdienst stellen. 31.08.2012 Foto: Walter Schernstein

(Foto: Walter Schernstein)

In diesem Jahr wird nicht abgewartet, bis die ersten Vorfälle zu beklagen sind. Die zusätzliche soziale Kontrolle in der MüGa wird es ab dem 1. Mai wieder geben, damit niemand Sorge oder gar Angst haben muss, die MüGa zu besuchen.
„Leider gibt es auch in Mülheim eine Gruppe Jugendlicher, die regelmäßig die Spielregeln in der Gesellschaft verletzt und die uns damit seit ein paar Jahren auf Trab hält. Ich bin in diesem Jahr nicht bereit abzuwarten, bis es die ersten Beschwerden gibt“, so Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld. „Sehr dankbar bin ich medl, die diese zusätzliche Kontrolle ermöglicht. In Zeiten knapper Kassen sind wir auf solches Engagement für unsere Stadt zwingend angewiesen.“
„Mir ist es wichtig, dass sich die Mülheimer in Mülheim frei bewegen können“, so Hans-Gerd Bachmann, Geschäftsführer der medl GmbH. „Deshalb führen wir unser Engagement in der MüGa fort.“ medl wird für die nächsten drei Monate die Kosten für die zusätzliche Sicherheit übernehmen. „Nach dieser Zeit werden wir überlegen, in welcher Form wir unseren Einsatz weiterführen“, erläutert Bachmann. „Unser Ziel im letzten Jahr war es, eine gesellschaftspolitische Diskussion anzustoßen. Es freut mich, dass diese bereits in vollem Gange ist.“

Die Maßnahme wurde erstmals in 2012 in Abstimmung mit dem Mülheimer Sicherheitsnetzwerk – bestehend aus Polizei, Ordnungsamt, MST, Sozialverbänden und weiteren Partnern – durchgeführt und wurde von allen Beteiligten als Erfolg bewertet.

Kontakt


Stand: 25.04.2013

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel