Inklusion in Mülheim: Vielfalt ist eine Chance - überall!

Vier unterschiedlich farbige Spielpüppchen. Gleichberechtigt am Leben in der Gesellschaft teilhaben. Inklusion in Mülheim an der Ruhr.In Mülheim an der Ruhr gehen wir von einem weiten Inklusionsbegriff aus. Unser Ziel ist es Exklusion zu verhindern und Inklusion zu ermöglichen. Den Blick ausschließlich auf eine bestimmte benachteiligte Bevölkerungsgruppe zu richten, würde den Ausschluss anderer und die Gefahr der Stigmatisierung einer Gruppe bedeuten.

Inklusion bedeutet insofern das Recht jedes Menschen gleichberechtigt am Leben in der Gesellschaft teilzuhaben, sich einzubringen und sich selbst zu verwirklichen.

Das gilt für die Chancen auf Bildung, Gesundheit und politische Willensbildung.
Es gilt für die Partizipation auf dem Wohnungs- und Arbeitsmarkt, für ehrenamtliche Betätigung und für alle anderen Bereiche unseres alltäglichen Lebens.

Inklusion impliziert Teilhabe und Teilnahme am gesellschaftlichen Leben, unabhängig von Herkunft, Hautfarbe, Religion, Weltanschauung, sexueller Orientierung, Geschlecht, Alter und unterschiedlichen Beeinträchtigungen.

Von diesem integrierten Handlungsansatz geleitet, der alle Formen bestehender Ungleichheiten berücksichtigt, gilt es, das erfolgreiche und durch viele verschiedene Projekte begleitete Engagement weiter zu führen und zu verstärken.

Im Anhang finden Sie die Berichtsvorlage "Inklusion in Mülheim an der Ruhr
Vielfalt ist eine Chance - überall!" mit weiteren Informationen zum Engagement.

Kontakt

Kontext


Stand: 23.11.2016

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel