Archiv-Beitrag vom 14.01.2010Jahresgeschenke des Freundeskreises der Stadtbibliothek

Übergabe der besonderen Präsente im MedienHaus

2009 - ein besonderes Jahr für die Mülheimer Stadtbibliothek und auch für ihren Förderverein. Die Stadtbibliothek kann sich nach 125 Jahren ihres Bestehens und nach 40 Jahren Domizil am Rathausmarkt seit dem 22. August 2009 ihren Lesern im neuen MedienHaus am Synagogenplatz mit einer zeitgemäßen Ausstattung präsentieren.

Anlässlich dieses für unsere Stadt herausragenden Ereignisses hat sich auch der Freundeskreis der Stadtbibliothek besonders ins Zeug gelegt. Ganze 11.000,- EURO wurden im zurückliegenden Jahr investiert, um offen gebliebene Wünsche des Jubiläumskindes und seiner Kunden zu erfüllen. Die Übergabe der Jahresgeschenke fand jetzt im MedienHaus statt.

Übergabe des Jahresgeschenkes des Freundeskreises der Stadtbibliothek, Medienhaus. 14.01.2010 Foto: Walter Schernstein

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bernhard Haake, 1. Vorsitzender des Freundeskreises der Stadtbibliothek e.V., übergab jetzt im MedienHaus die Jahresgeschenke des Vereins an Claudia vom Felde von der Stadtbibliothek. Am Klavier Ursula Haake. (Foto: Walter Schernstein)


Das 20 Jahre alte Standardnachschlagewerk der Weltliteratur - unerlässlicher Inventarbestandteil einer jeden Bibliothek - hat einer taufrischen und erweiterten Neuauflage in 18 Bänden Platz gemacht. Dieses glänzende Werk war sozusagen das Eröffnungspräsent des Freundeskreises.

Der 40 Jahre alte Flügel in der ehemaligen Stadtbücherei samt einem weiteren Klavier waren total abgewirtschaftet und konnten nicht mehr ins MedienHaus mitgenommen werden. Dafür steht jetzt im Tonstudio ein neues E-Piano mit vielfältigen technischen Möglichkeiten. Sie erfüllen die sehr unterschiedlichen Übungswünsche der Musikfreunde "und die Nachfrage ist groß.", so Claudia vom Felde von der Stadtbibliothek.

Ein modernes Klavier mit hervorragendem Klangvolumen ziert inzwischen den Veranstaltungsbereich im 3. Obergeschoss. Auch hier konnte bereits eine dringende Nachfragelücke geschlossen werden. Ursula Haake, Ehefrau von Bernhard Haake, half bei der Beschaffung der Instrumente. "Durch diese Anschaffung ist jetzt auch wieder die Qualität bei den hier stattfindenden Konzerten, insbesondere bei den klassischen Aufführungen, gesichert.", so die begeisterte Klavierspielerin.

Stadtbibliothek findet großen Zuspruch bei den Besuchern


Die Zentralbibliothek im neuen MedienHaus findet bei der Mülheimer Bevölkerung einen ungeahnt großen Zuspruch. Täglich kommen 1.300 Besucher. Im letzten Jahr
waren es 16.300 aktive Bibliotheksnutzer (im Vorjahr 14.800). In 2009 sind 4.400 neue Lesersausweise ausgegeben worden (im Vorjahr 2.900). Die Mediennachfrage - insbesondere im Bereich Belletristik - hat demzufolge die Regale geradezu leergefegt. Auch hier ist der Freundeskreis mit einem dicken Paket von 250 neuen Büchern eingesprungen, um die vorhandenen Bestände aufzustocken und vor allem zu aktualisieren.

Der Freundeskreis versucht, möglichst viele Löcher zu stopfen. Sein Vorsitzender Bernhard Haake fragt deshalb alle Mülheimer: "Wer möchte durch seine Mitgliedschaft (Jahresmindestbeitrag 10,- EURO) die Fördertätigkeit des Freundeskreises noch wirksamer werden lassen?" Aktuell hat der Verein 166 Mitglieder, von denen 26 bei der Eröffnung des MedienHauses gewonnen werden konnten. "Wir wollen durch unsere Mitgliedsbeiträge und Spenden den Nutzen der Stadtbibliothek stetig vergrößern. Unsere Schmökerstube auf der Wallstraße trägt unter anderem dazu bei. Durch den Erlös aus dem dortigen Bücherverkauf können wir ebenfalls neue Bücher anschaffen. Unterstützen Sie uns dabei!", ruft Bernhard Haake die Mülheimer auf.

Claudia vom Felde ist über solch ein großes Engagement sehr dankbar: "Ohne dies könnten wir die starke Nachfrage unserer Leser gar nicht befriedigen. Das MedienHaus wird sehr gut angenommen. Viele Besucher verweilen jetzt gerne in der Stadtbibliothek. Durch die Jahresgeschenke des Freundeskreises können wir nunmehr auch inhaltlich die Lücken füllen, die wir aufgrund fehlender finanzieller Mittel sonst nicht hätten füllen können."

Weitere Informationen zum Verein und sein Engagement gibt Bernhard Haaake gerne unter der Telefonnummer 0208 / 390257.

Freundeskreis der Stadtbücherei Mülheim an der Ruhr e.V.

 

Kontakt


Stand: 14.01.2010

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel