Archiv-Beitrag vom 17.03.2016Job- und Weiterbildungsmesse Oberhausen

Großes Interesse und gute Gespräche

Ein ausgesprochen positives Fazit ziehen die Veranstalter der Job- und Weiterbildungsmesse Oberhausen (Jobcenter Oberhausen, Sozialagentur Mülheim, Agentur für Arbeit Oberhausen/Mülheim, Weiterbildungsforum Oberhausen-Mülheim WOM), die am Mittwoch, 16. März 2016 unter dem Motto "Bildung-Chancen-Arbeit" im Congress Centrum Oberhausen stattgefunden hat.

Etwa 1.500 Besuchende kamen zur Job- und Weiterbildungsmesse im Congress Centrum Oberhausen

Fotos: Weiterbildungsinstitut WbI GmbH/Emig

Etwa 1.500 Besuchende folgten der Einladung und trafen auf 20 Unternehmen aus der Region, die sich und ihren aktuellen Personalbedarf vorstellten, sowie auf 20 regionale Weiterbildungsanbieter. Diese informierten die interessierten Besucherinnen und Besucher umfassend zu den Fortbildungsangeboten und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Großen Andrang gab es auch bei dem begleitenden Rahmenprogramm, das mit Vorträgen und Workshops zu gegenwärtigen Entwicklungen in einzelnen Berufen und Wirtschaftszweigen über die heutigen Anforderungen und zukünftigen beruflichen Perspektiven informierte. Auch die Themen ‚beruflicher Wiedereinstieg‘, ‚Existenzgründung‘ und ‚Marketing in eigener Sache‘ wurden dort vorgestellt.

Ein besonderes Angebot machten die Veranstalter mit dem kostenlosen Bewerbungsmappen-Check. „Eine tolle Sache!! Wann hat man schon die Möglichkeit sich direkt mit den Experten auszutauschen?“, schwärmt eine Oberhausener Besucherin.

WOM-Vorstandssprecher Peter M. Urselmann ist äußerst zufrieden mit dem Verlauf der Messe: „Uns ist wichtig, dass die Besucherinnen und Besucher sich gut informiert fühlen und nun wissen, wie es beruflich weiter gehen könnte. Bei der Vielzahl an Weiterbildungsangeboten kann man schnell den Überblick verlieren. Wir sind dazu da, diesen Überblick zu bieten, und ich denke, das habe wir heute geschafft!“

Bildung-Chancen-Arbeit

Die Messe stand in diesem Jahr unter dem Motto: Bildung-Chancen-Arbeit. „Chancen“ steht bewusst im Zentrum“, erläutert Uwe Weinand, Geschäftsführer des Jobcenter Oberhausen, „denn wir haben während der Veranstaltung vielfältige Gelegenheiten für unmittelbare Bewerbungen bei den Unternehmen mit möglichen Einstellungen geschaffen und zeigen parallel die beruflichen Perspektiven und Integrationschancen auf, die sich durch Weiterbildungen ergeben können.“

Freuen sich über das rege Interesse an der Job- und Weiterbildungsmesse Oberhausen, von links nach rechts: Peter M. Urselmann, Christiane Artz, Uwe Weinand, Heike Gnilka

Freuen sich über das rege Interesse an der Job- und Weiterbildungsmesse Oberhausen, von links nach rechts: Peter M. Urselmann, Christiane Artz, Uwe Weinand, Heike Gnilka.

„Gelungen finde ich die Kombination aus freien Arbeitsstellen und Qualifizierungsangeboten“, betont Heike Gnilka von der Sozialagentur Mülheim an der Ruhr. „Hinzu kommt die Kombination aus Mülheimer und Oberhausener Unternehmen und Bildungsanbietern. So sollte für jeden Interessierten etwas dabei gewesen sein.“

„Fortwährende Weiterbildung und Qualifizierung gewinnen aufgrund der Digitalisierung der Arbeitswelt und der schnellen Veränderungen zunehmend an Bedeutung“, weiß Christiane Artz, Geschäftsführerin Operativ der Arbeitsagentur Oberhausen zu berichten. „Unternehmen achten bei Neueinstellungen geeigneter Mitarbeitenden auf die Fähigkeiten und die Qualifizierung. Weiterbildungen im Lebenslauf sind in jedem Fall ein Pluspunkt und werden von den Personalverantwortlichen positiv zur Kenntnis genommen."

Kontakt


Stand: 18.03.2016

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel