Archiv-Beitrag vom 10.11.2008Jugendstadtrat findet hohe Akzeptanz - höhere Wahlbeteiligung

Die Institution des Mülheimer Jugendstadtrates - 2006 von Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld ins Leben gerufen - hat sich etabliert. Zwei Jahre erfolgreiche Arbeit liegen hinter dem ersten gewählten Jugendstadtrat. Dies würdigte Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld in ihrer Rede, als sie am 8. November im Rathaus im Rahmen einer "Wahlparty" das Ergebnis der diesjährigen Wahl bekannt gab. "Es gab eine erfreuliche Steigerung in der Wahlbeteiligung," konnte Dagmar Mühlenfeld den Anwesenden mitteilen. Die Zahl der wählenden Jugendlichen sei um fünf Prozent auf 15 Prozenz gestiegen. "Die Idee des Jugendstadtrates ist bei den 14 bis 18-jährigen Mülheimerinnen und Mülheimer angekommen," freute sich die Obrbürgermeisterin.

Wahl des Jugendstadtrat. Rathaus.08.11.2008Foto: Volker Wiebels

Mit einer Collage bedankten sich der scheidende Vorsitzende Sven Liebert (r.) und Pressesprecher Philip Scharf bei Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld für die Unterstützung ihrer Arbeit in den vergangenen zwei Jahren

Foto: Volker Wiebels

Blau-Weßes Logo des Jugendstadtrates Mülheim an der Ruhr

Bis zum 9. Januar 2009 ist der "alte" Jugendstadtrat noch im Amt. An diesem Tag findet die erste Sitzung der neuen Jugendvertretung statt. Hier wird auch der neue "Vorstand" gewählt.

Nachfolgend das Ergebnis der Auszählung vom 8. November 2008:

 

Vorläufiges Ergebnis der Jugendstadtratswahl 2008

 

(08.11.2008)

Direkt gewählte Bewerberinnen und Bewerber nach Schulen

lfd.Nr.

Name

Vorname

Schule

Stimmen absolut

in v.H.

1

Halfmann

Patrizia

Luisenschule

80

6,23

2

Heitmüller

Frederik

Otto-Pankok-Schule

34

2,65

3

Guthoff

Jonas

Städt. Gymnasium Broich

75

5,84

4

Dvorak

Julia

Städt. Gymnasium Heißen

163

12,68

5

Shah

Sultan

Gesamtschule Saarn

24

1,87

6

Tersteegen

Katharina

Gustav-Heinemann-Schule

82

6,38

7

Urry

Steven

Willy-Brandt-Schule

88

6,85

8

Kolberg

Marie Christin

Berufskolleg Lehnerstr.

34

2,65

9

Ferizi

Antigone

Hauptschule Dümpten

38

2,96

10

Stratmann

Jacqueline

Wilhelm-Busch-Förderschule

33

2,57

11

Schmidthaus

Daniel

Realschule an der Mellinghofer Str.

39

3,04

12

Alexius

Dominik

anderer Bewerber

68

5,29

 

 

 

 

 

 

Sitzverteilung der frei zu vergebenden Sitze nach dem Stimmergebnis

lfd.Nr.

Name

Vorname

Schule

Stimmen absolut

in v.H.

1

Althoff

Hanna Katharina

Luisenschule

27

2,10

2

Steinmetz

Adrian

Luisenschule

77

5,99

3

Ugljanin

Elina

Otto-Pankok-Schule

22

1,71

4

Brinkmeier

Rene

Städt. Gymnasium Heißen

16

1,25

5

Bugla

Anna

Städt. Gymnasium Heißen

13

1,01

6

Claßen

Linda Alexandra

Städt. Gymnasium Heißen

54

4,20

7

Dießner

Jonas

Städt. Gymnasium Heißen

15

1,17

8

Herzogenrath

Jan

Städt. Gymnasium Heißen

30

2,33

9

Majewski

Martha

Städt. Gymnasium Heißen

22

1,71

10

Schöller

Tom

Städt. Gymnasium Heißen

18

1,40

11

Schramm

Andreas

Städt. Gymnasium Heißen

18

1,40

12

Simon

Malte

Städt. Gymnasium Heißen

11

0,86

13

Trautmann

Karina

Städt. Gymnasium Heißen

35

2,72

14

Ueberjahn

Robert

Städt. Gymnasium Heißen

64

4,98

15

Zomorrodi

Philipp

Städt. Gymnasium Heißen

35

2,72

16

Lanius

Philipp

Berufskolleg Lehnerstr.

12

0,93

17

Vorwerk

Maximilian

Berufskolleg Lehnerstr.

21

1,63

Lezte Sitzung des Jugendstadtrat. Sven Liebert, Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld.07.11.2008Foto: Walter Schernstein

 

Kontakt


Stand: 10.11.2008

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel