Archiv-Beitrag vom 03.09.2009Karte der Entdeckertouren zu den Mülheimer Bodenschätzen fertiggestellt

Mülheimer Bodenschätze

Terra ist das Maskottchen der Mülheimer BodenschätzeUnter dem Motto: „Wir machen gemeinsam Boden gut“ haben die Biologische Station Westliches Ruhrgebiet e.V. und die Stadt Mülheim an der Ruhr sowie viele weitere Projektpartner das Projekt „Mülheimer Bodenschätze“ ins Leben gerufen, um das Thema Boden sehr viel deutlicher ins öffentliche Bewusstsein zu bringen. Kernstück der Mülheimer Bodenschätze sind zwölf Bodenstationen, an denen Passanten am Wegesrand auf Installationen oder Bodenplastinate treffen, an denen Informationen und Fragen auf Schautafeln regen zum Nachdenken an. Ergänzt wird der Pfad zu den Bodenschätzen jetzt mit einer neuen Karte.

Die einzelnen Stationen vermitteln einen Eindruck davon, welche vielfältigen Funktionen Böden haben. Böden sorgen für Nahrung, sie filtern und speichern Wasser, Böden sind auch Lebensraum, außerdem sorgen sie für ein gutes Klima. Kurzum Böden sind wahre Multitalente! Jahrtausende sind sie gewachsen, in Minuten können sie zerstört werden. In Nordrhein-Westfalen sind es in besonderem Maße die Zerschneidung naturnaher Freiflächen und die Versiegelung von Böden, die zum Bodenverlust führen. „Damit möglichst viele intakte Böden erhalten bleiben, gilt es Böden nachhaltig zu nutzen. Dafür möchten wir möglichst viele sensibilisieren“, so die Organisatoren.

Damit das gelingt, gibt es jetzt auch eine Karte, die den Routenverlauf zu den Bodenschätzen zeigt. Auf der Rückseite der Karte werden zwei Entdeckertouren beschrieben, sowie Hinweise zur Anreise/Abreise und Raststationen gemacht. Die kleineren Touren "Berg und Tal" und "Auf alten Wegen" können mit dem Fahrrad oder zu Fuß erkundet werden. Zwei bis drei  Stunden Zeit sollten Besucher sich nehmen. Für geübte Fahrradfahrer gibt es die Fahrradroute "Am Wegesrand", die links und rechts der Ruhr bis nach Essen - Kettwig führt. Natürlich können Besucher auch kleine Teilstücke oder einzelne Stationen besuchen.

 

Karte der Bodenschätze in Mülheim an der Ruhr zusammen mit Ruhrgebietsübersicht.

 

Karte der Bodenschätze in Mülheim an der Ruhr zusammen mit der Ruhrgebietsübersicht
Quelle: Ulrike Marx

 

Die Bodenstationen und die Karte werden zudem durch einen Internetauftritt ergänzt. Neben Wissenswertem zum Thema Boden und der Frage: "Wieso Bodenschutz alle angeht", werden geführte Bodenentdeckertouren angeboten und Schulangebote mit der Anleitung zu spannenden Experimenten draußen und drinnen gemacht. 

Finanziert wurde das Projekt maßgeblich von der Nordrhein-Westfalen - Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege und der Mülheimer Stadtentwässerung (SEM).

 

Kontakt:
Dr. Peter Keil
Biologische Station Westliches Ruhrgebiet e.V.
Ripshorster Straße 306
46117 Oberhausen
Tel. 0208/46 86 090
Fax  0208/46 86 099
home www.bswr.de

 

Ulrike Marx
Stadt Mülheim an der Ruhr
Referat VI  Umwelt, Planen und Bauen
Hans-Böckler-Platz 5
45468 Mülheim an der Ruhr
Tel. 0208/455 6815
Fax 0208/455 58 6815
mail versenden

 

Weitere Informationen
http://bodenschaetze.muelheim-ruhr.de

 

Kontakt


Stand: 03.09.2009

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel