Archiv-Beitrag vom 22.04.2009"Kita macht Kunst"

Ein Projekt zur Stärkung der kulturellen Bildung im Elementarbereich

Das Land Nordrhein-Westfalen hat 2008 fünf Modellprojekte zur kulturellen Bildung im Elementarbereich im Rahmen der kommunalen Gesamtkonzepte für kulturelle Bildung zur Förderung ausgeschrieben.

In Mülheim an der Ruhr wurde das Projekt "Kita macht Kunst" des Dezernates IV ausgewählt. Zusammen mit 10 Kindertageseinrichtungen wurde es von Oktober 2008 bis April 2009 durchgeführt.

An dem Projekt im Schnittpunkt von Kunst und Naturwissenschaften sind das "Leder- und Gerbermuseum" und das "Haus Ruhrnatur" beteiligt.
Der Dezernent für Schule, Jugend und Kultur, Peter Vermeulen und die Kulturreferentin, Cornelia Schwabe, stellten jetzt das Projekt im Leder- und Gerbermuseum vor und informierten über die Zusammenarbeit mit den Künstlern.

Zudem konnten sie vor Ort eine Kindergartengruppe bei der Arbeit mit dem Werkstoff Leder erleben.

 

Vorstellung des Projektes   Vorstellung des Projektes   Vorstellung des Projektes  


"Ziel ist es, die motorischen, sinnlichen und sozialen Fähigkeiten von Kindergartenkindern fördern und die kulturelle Bildung im Elementarbereich stärken.", so Peter Vermeulen.

Die Kindergärten konnten hier verschiedene künstlerische Module auswählen, die dann mit ausgewählten Kindergruppen von Künstlern in den Museen und in den Kindertageseinrichtugen durchgeführt wurden.

Das Foto zeigt Kulturdezernent Peter Vermeulen mit den Kindergartenkindern, die alle sichtlich Spaß an der Arbeit mit dem Leder hatten und hier stolz ihre Werke präsentierten.

 

 Vorstellung des Projektes

 

 Fotos: Walter Schernstein 

Kontakt


Stand: 28.04.2009

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel