Archiv-Beitrag vom 15.06.2012"Kitas und Vereine in Bewegung"

In vielerlei Hinsicht eine sinnvolle Sache: Aktionstag unter dem Motto „Kitas und Vereine in Bewegung“ am 14. Juni 2012

„Die Kinder hatten viel Spaß und sowohl die Übungsleiter als auch die Erzieherinnen waren
mit dem Verlauf der Veranstaltung sehr zufrieden“ – So lautet das Fazit von Chef-
Organisatorin Nane Nottelmann in Bezug auf den Aktionstag unter dem Motto „Kitas und
Vereine in Bewegung“, den der Mülheimer Sportbund (MSB) am 14. Juni 2012 durchführte.

Gruppenbild vom Aktionstag Kitas und Vereine in Bewegung am 14. Juni 2012.

Gruppenbild vom Aktionstag am 14. Juni 2012. Foto: MSB/Dr. Claudia Pauli

Zusammen rund 60 Mädchen und Jungen aus vier Mülheimer Kindergärten waren der Einladung des MSB in die Harbecke-Sporthalle gefolgt, wo sie über mehr als zwei Stunden vielfältige und vielfach für sie vollkommen neue Bewegungsmöglichkeiten erhielten.
In fünf etwa gleich große Gruppen eingeteilt, durchliefen die Kinder nacheinander die fünf
Stationen, welche von den beteiligten Vereinen – Sektion Mülheim an der Ruhr des Deutschen Alpenvereins (DAV), Verein für Bewegungsförderung und Gesundheitssport Mülheim an der Ruhr (VBGS), Dümptener Turnverein 1885 (DTV), Verein Active Sports und Verband Mülheimer Handballvereine (VMH) – eingerichtet worden waren. So durften sich die Mädchen und Jungen an der Kletterwand versuchen, sie bewegten sich in verschiedener Weise auf Rollbrettern durch die Halle, erlernten einen Tanz, kämpften mit Schaumstoffschwertern und wurden in das Handballspiel eingeführt.

„Ihr könnt heute die Welt des Sports noch viel besser erleben als sonst im Alltag. Nutzt diese Gelegenheit! Wir möchten Euch für Bewegung begeistern und Euch zugleich zeigen, wie schön Sporttreiben im Verein ist“, meinte MSB-Geschäftsführer Jörg Aling in seiner Begrüßung.

"Im Verein ist Sport am schönsten"

Der MSB führte in diesem Jahr bereits zum dritten Mal nach 2010 und 2011 einen Aktionstag unter dem Motto „Kitas und Vereine in Bewegung“ durch. Dahinter steckt einerseits die Absicht, Kindern Freude an Bewegung zu vermitteln und ihnen gleichzeitig die Vorteile einer Vereinsmitgliedschaft aufzuzeigen. Zum anderen bietet eine solche Veranstaltung Vereinen und Kindertagesstätten in besonderer Weise die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen und gegebenenfalls Überlegungen im Hinblick auf Partnerschaften anzustellen. Alle Vereinsvertreter hielten daher auch für die Erzieherinnen und die anwesenden Erziehungsberechtigten umfangreiches Informationsmaterial über den jeweiligen Verein bzw. über die angebotenen Sportarten bereit.

Klettern mit Michael Cremer von der Sektion Mülheim des Deutschen Alpenvereins

Klettern mit Michael Cremer von der Sektion Mülheim des Deutschen Alpenvereins. Foto: MSB/Dr. Claudia Pauli

„Wir erhoffen uns natürlich durch unsere Teilnahme an dem Aktionstag auch, dass sich eventuell das eine oder andere Kind für unseren Verein interessiert“, sagte beispielsweise
Dirk Hoffmann-MacGregor, der Vorsitzende des Vereins Active Sports, der die Mädchen und
Jungen in die Künste der Sportart Chanbara (= Schwertkampf) einwies.
„Wir sind an einer längerfristigen Kooperation mit einem Kindergarten interessiert. Denn aus unserer Sicht kann man gar nicht früh genug damit anfangen, Kinder für Bewegung zu begeistern. Und gerade was den Ausgleich von Defiziten anbelangt, so sind die Erfolge bei
Kindern im Kindergartenalter weitaus größer als bei älteren Kindern“, erläuterte der VBGSVorsitzende Alfred Beyer.
Andrea Richter vom Gesundheitsamt ergänzte: „Kinder haben generell Freude an Bewegung – wenn man sie sich bewegen lässt, ihnen die Möglichkeit dazu gibt. Bei einem solchen Aktionstag kann sich durch die verschiedenen Angebote jedes Kind für etwas begeistern.“ Sie wies zudem darauf hin, dass sich Kinder, die sich viel bewegen, auch kognitiv besser entwickeln als andere.

Prima Leben

Der MSB bietet in jedem Jahr anderen Vereinen an, sich und ihre Aktivitäten im Rahmen des
Aktionstages zu präsentieren. Die Veranstaltung knüpft an das Modul „Vereinspartnerschaften“ an, welches – genauso wie z.B. die „medl-Springmäuse“ oder die „mini-medl-Springmäuse“ – einen Teilbereich des Projektes „Prima Leben“ darstellt. Dieses wurde im Jahr 2008 vom Gesundheitsamt der Stadt Mülheim an der Ruhr zusammen mit dem MSB ins Leben gerufen und setzt sich aus den drei Säulen Ernährung, Bewegung und Entspannung zusammen. Es richtet sich an Kindergärten und Kindertagesstätten und soll dazu beitragen, bereits den Jüngsten Aspekte einer gesunden Lebensweise zu vermitteln. Die oben genannten Module sind Bausteine der Säule „Bewegung“.

Die Kindergärten, die seitens des MSB zum Aktionstag unter dem Motto „Kitas und Vereine
in Bewegung“ eingeladen wurden, beteiligen sich alle an dem Projekt „Prima Leben“.
Entsprechend legten die Organisatoren beim Aktionstag 2012 auch auf gesunde Ernährung
Wert: Die Kinder durften sich mit Mineralwasser und frischem Obst versorgen, welches die
medl GmbH freundlicherweise gesponsert hatte. Bereits seit vielen Jahren bringt sich der
Energiedienstleister speziell in die Bewegungsförderung von Kindern finanziell ein – so zum
Beispiel in Form der „medl-Springmäuse“, die sich an Mädchen und Jungen im Alter zwischen drei und sechs Jahren richten.


Stand: 15.06.2012

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel