Klasse 2000

Gesundheit ist ein grundlegendes Menschenrecht und eine zentrale Voraussetzung für persönliche Lebenszufriedenheit sowie für schulische Leistungsfähigkeit.
Die Kultusministerkonferenz sieht Gesundheitsförderung und Prävention als „grundlegende Aufgaben“ schulischer Arbeit an.

Der Verein „Klasse 2000“ begann 2010 mit sieben Grundschulen in Mülheim, sein Programm zur Gesundheitsförderung zu verwirklichen. Zahlreiche weitere Grundschulen in der Stadt beteiligen sich an dem Projekt. Mit den Themenbausteinen zu Gesundheit, Gewalt- und Suchtvorbeugung fördert das Programm auf überzeugende Art und Weise die gesundheits- und Lebenskompetenzen von GrundschülerInnen und knüpft somit an das Projekt Prima Leben der Kindertageseinrichtungen in Mülheim an.

Die Grundschulen werden im Rahmen des Unterrichts von geschulten GesundheitsfördererInnen besucht und mit ansprechenden Materialien versorgt.

Um die Umsetzung des Programmes zu gewährleisten, wurden von Beginn an, dank zahlreicher Mülheimer Unternehmen und Förderer, Patenschaften für Schulklassen übernommen.

Um auch weiterhin allen teilnehmenden Schulen die Weiterführung des Projektes zu ermöglichen, machen sich bereits einige Schulen auf den Weg, neue Paten zu finden. Falls Sie Interesse daran haben die Umsetzung in Mülheim zukünftig als Pate für eine oder mehrere Schulklassen zu unterstützen, wenden Sie sich bitte an das Regionale Bildungsbüro. Die Internetseite des Vereins „Klasse 2000“ bietet dahingehend weiterführende Informationen.

Kontakt


Stand: 16.03.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel