Archiv-Beitrag vom 26.01.2010"Kleine bauen Großes mit Thyssen"

Thyssen Schachtbau spendet Kita "Mullewapp" spezielle Bausteine


Die Thyssen Schachtbau GmbH hat der Stadt Mülheim an der Ruhr im vergangenen Jahr eine Spende offeriert. Diese sollte dem Early Excellence Transferprogramm zugute kommen, in dem die integrative Kindertageseinrichtung "Mullewapp" - die seit August 2009 mit dem Umwandlungsprozess zur Early Excellence (EEC) Kita begonnen hat - mit speziellen Bausteinen ausgestattet wird.

Jetzt übergab der Vorsitzende der Thyssen Schachtbau GmbH, Dipl.-Kfm. Michael Klein,  diese sogenannten "Unit Blocks" an Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld, die Kita-Leiterin, Petra Knipping und die Kinder.

 

Kleine bauen Großes mit einer Spende von Thyssen Schachtbau, Kita Mullewapp. 25.01.2010 Foto: Walter Schernstein

Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld (links) und der Vorsitzende der Thyssen Schachtbau GmbH, Dipl.- Kfm. Michael Klein, packen gemeinsam mit der Kita-Leiterin Petra Knipping (hinten rechts) und den Kindern das Geschenk aus. (Foto: Walter Schernstein)

 

Dipl.-Kfm. Michael Klein ist erfreut, mit welcher Begeisterung diese sich direkt "auf die Bausteine stürzen. Da ist der Baunachwuchs ja gesichert."

Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld weiß, dass die "Baumeistertätigkeiten bei den EEC-Kitas besonders ausgeprägt sind." Sie hat den Early Exellence-Prozess in den Kindertageseinrichtungen von Anfang an begleitet und initiiert.

 

Kleine bauen Großes mit einer Spende von Thyssen Schachtbau, Kita Mullewapp. 25.01.2010 Foto: Walter Schernstein


Das Geschenk kam bei den Kindern sehr gut an. Sofort wurden Brücken, Schächte, Tunnel, Straßen und Rampen gebaut. "Das ist nicht immer so stürmisch", meint Petra Knipping. "Die Kinder führen im Anschluss Regeln zum Umgang mit den Blocks ein.", ergänzt Martina Kleinewegen, EEC-Koordinatorin.
So wird beispielsweise geregelt, dass die Kinder gegenseitig auf sich zu achten haben, damit sich niemand verletzt. "Es empfiehlt sich sogar, die Kinder Helme tragen zu lassen," so Martina Kleinewegen weiter. Ansonsten werde aber gerade im Early Excellence Prozess ein "kalkulierbares Risiko" eingegangen. "So vergrößern sich die Entfaltungsmöglichkeiten für die Kinder."

Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld und Petra Knipping sind der Thyssen Schachtbau GmbH mit ihrem Vorsitzenden, Dipl. Kfm. Michael Klein daher sehr dankbar für die Spende. "Daraus entstehen große Gemeinschaftsprojekte, wie man sieht", so die Kita-Leiterin.

 

 Kleine bauen Großes mit einer Spende von Thyssen Schachtbau, Kita Mullewapp. 25.01.2010 Foto: Walter Schernstein

Auch Dagmar Mühlenfeld und Michael Klein hatten Spaß am bauen mit den Holzelementen (Foto: Walter Schernstein)

 

Die Kita "Mullewapp" ist die erste integrative Kindertageseinrichtung, die am EEC-Projekt teilnimmt. Ein Team von 16 Personen, darunter 4 Therapeutinnen für die Kinder mit Beeinträchtigung, kümmern sich um 45 Kinder.  Die Kita ist ebenfalls zertifiziert im Rahmen des Projektes "gesunde kitas - starke kinder" der plattform ernährung und bewegung e.v., kurz "peb" genannt.

 

Kleine bauen Großes mit einer Spende von Thyssen Schachtbau, Kita Mullewapp. 25.01.2010 Foto: Walter Schernstein

Niko ist stolz auf den Tunnel, den er gemeinsam mit Christoph, Etienne und Mika (hinten v.l.n.r.) gebaut hat.

 

Kleine bauen Großes mit einer Spende von Thyssen Schachtbau, Kita Mullewapp. 25.01.2010 Foto: Walter Schernstein

(v.l.n.r.): Auch Jona und Lina hatten ihren Spaß an den Holz-Bausteinen und bauten ganze Häuser und Straßen, die Niko und Mika mit Begeisterung in Beschlag nahmen. 

Fotos: Walter Schernstein 

Kontakt


Stand: 01.02.2010

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel