Archiv-Beitrag vom 17.07.2015Kortum-Brunnen wiederhergestellt

"Das war kein Dummer-Jungen-Streich und auch nicht witzig“, so Stadtsprecher Volker Wiebels über dass, was am Kortum-Brunnen mit der Jobs-Figur auf dem Kirchenhügel passiert ist: Mitte Juli wurde festgestellt, dass das Kunstwerk an der Petrikirche mit blauen Farbkugel „beschossen“ wurde. „Das ist Sachbeschädigung und Kunstfrevel“, so der Stadtsprecher. Das Kunstwerk kam zur Reinigung und wurde gesandstrahlt. "Jetzt ist der Kortum-Brunnen wieder OK. Die Farbe ging doch leichter ab als befürchtet, so dass er wieder in Betrieb genommen werden kann," so Ralf Grunert vom Amt für Verkehrswesen und Tiefbau.

Kortum-Brunnen in der Innenstadt geschändet

 

Der "geschändete" Kortum-Brunnen

Der Kortumbrunnen ist gereinigt und gesandstrahlt worden

 

Der Kortum-Brunnen nach der Reinigung

Es wurde eine Anzeige gegen Unbekannt bei der Polizei erstattet. Sollte jemand etwas in dieser Sache beobachtet haben, so kann er sich an die Polizei oder aber an die Bürgeragentur, Telefon 4 55 - 16 44 wenden.

Beiträge zum Kirchenhügel in der Altstadt mit Kortum-Brunnen:

Kontakt


Stand: 10.08.2015

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel