Talentsuche und Talentförderung

Eine wesentliche Voraussetzung für Erfolge im Nachwuchsleistungs- und Spitzensport ist eine systematische Talentsuche und Talentförderung im Sinne einer mittel- und langfristigen Begleitung.

Das Ziel dieses Prozesses ist es, möglichst viele sportlich talentierte Kinder und Jugendliche für ein dauerhaftes wettkampf- und leistungsbezogenes Engagement im Sportverein zu gewinnen. Wichtigste Voraussetzung dabei sind vielfältige und flächendeckende Sport- und Bewegungsmöglichkeiten, wie sie von den Sportvereinen, aber auch im Sportunterricht der Schulen angeboten werden.

Im Ausschuss für den Schulsport arbeiten Vertretende der Schulen, der Vereine und Verbände direkt zusammen. Maßnahmen zur Talentsuche und Talentförderung können somit vor Ort abgesprochen und auf die örtlichen Gegebenheiten abgestellt werden.

Badminton-Match: Zum fünften Mal in Folge qualifizieren sich die SchülerInnen der Luisenschule für die Landesmeisterschaften Badminton in der RWE-Sporthalle. Junge zeigt beim Kunstturnen einen Spagat. Eine wesentliche Voraussetzung für Erfolge im Nachwuchsleistungs- und Spitzensport ist eine systematische Talentsuche und Talentförderung im Sinne einer mittel- und langfristigen Begleitung, wie beim KTV Ruhr-West. Kampf um den Ball bei den Landesmeisterschaften im Hallenhockey im Rahmen des Landessportfestes der Schulen.

 

In Mülheim an der Ruhr bestehen zurzeit Projekte in den Sportarten:

Über die Schulsportgemeinschaften

Die Schulsportgemeinschaften bieten für die Schulen die Möglichkeit

  • regelmäßigen außerunterrichtlichen Schulsport anzubieten,
  • stadtteilbezogene Partnerschaften zu Vereinen aufzubauen und
  • sinnvolle Verbindungen zwischen Schule und Freizeit für Kinder und Jugendliche herzustellen.

Schulsportgemeinschaften sind nicht an Klassen, Jahrgänge, Schulen oder Schulformen gebunden und können an einer einzelnen Schule oder schul- beziehungsweise schulformübergreifend eingerichtet werden. Die Einrichtung ist auch dann möglich, wenn eine finanzielle Förderung nicht beantragt oder bewilligt wird. Die Schulsportgemeinschaften werden in der Regel von SportlehrerInnen, TrainerInnen, ÜbungsleiterInnen oder von geeigneten SchülerInnen geleitet und müssen regelmäßig stattfinden.

Es werden je Schuljahr folgende pauschale Aufwandsentschädigungen gewährt:

  • Einstündige Allgemeine Schülersportgemeinschaften und Talentsichtungsgruppen: 108,00 Euro (pro Halbjahr 54,00 Euro)
  • Zweistündige Allgemeine Schülersportgemeinschaften und Talentsichtungsgruppen: 230,00 Euro (pro Halbjahr 115,00 Euro)
  • Förder- und Fitnessgruppen und Talentfördergruppen:
    358,00 Euro (pro Halbjahr 179,00 Euro)
  • Vierstündige Talentsichtungsgruppen des Landesprogramms Talentsichtung/Talentförderung: 430,00 Euro (pro Halbjahr 215,00 Euro)
  • Vierstündige Talentfördergruppen mit erweiterter Aufgabenstellung: 664,00 Euro (pro Halbjahr 332,00 Euro)

Die Antragstellung erfolgt nur noch online unter www.schulsport-nrw.de.

Auskünfte

  • Geschäftsführung Ausschuss für den Schulsport in Mülheim an der Ruhr Geschäftsstelle Mülheimer Sportbund
    Südstraße 25
    45470 Mülheim an der Ruhr
    Telefon: 0208 / 3 08 50 21
  • Landessportbund Nordrhein-Westfalen, Abteilung II
    Postfach 10 15 06
    47015 Duisburg
    Telefon: 0203 / 7 38 19 35

Kontakt


Stand: 11.04.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel