Landschaftsinszenierung "Schrottlaube" im MüGa-Park

Die sogenannte Schrottlaube in der MüGa zählt zu den Ruhrperlen, die es zu entdecken gibt. Sie lädt mit ihren Bänken zum Verweilen ein und ist ebenso ein Zeugnis des Schrottplatzes, der vor der Landesgartenschau 1992 in der heutigen MüGa verortet war.Am Rand des MüGa-Parks in Höhe der Burgmauer von Schloß Broich entdeckt der Besucher auf der kleinen Anhöhe in Nachbarschaft zu einigen Skulpturen ein seltsam anmutendes Gebilde: als ob ein Künstler Reste und Versatzstücke wie Bahnschienen, Schrauben, Klammern, Spiralen, Drähte, Signalfragmente eingesammelt, zu einer bizarren Skulptur zusammengebaut und mit einem Rankgewand aus wildem Wein umgeben hätte. Warum nur, und zu welchem Zweck? Zu einem einzigen: sich gemütlich darunter – oder darin – auf einer Bank niederzulassen, um das fröhliche Treiben im Park von einem anderen, nicht alltäglichen Platz aus zu betrachten.

Kontakt


Stand: 18.09.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel
Einfacher geht's nicht: Bequem von zu Hause aus Veranstaltungstickets bestellen - und das für Veranstaltungen in ganz Deutschland!
Zur Buchung
Prospekte anfordern
Prospekte anfordern
Wünschen Sie eine persönliche Beratung? Bitte wenden Sie sich an die Mülheimer Touristinfo: Kontaktdaten
Mülheim Film
Terminkalender für Mülheim