Archiv-Beitrag vom 21.08.2012Gebrauchte Laptops für weltweite Bildungsprojekte

Labdoo sammelt in Mülheim ausgediente Laptops für Bildungsprojekte in aller Welt

geöffnetes LaptopEs muss nicht immer gleich die Elektroschrott-Sammelstelle sein. Ausgedienten Laptops wird in Mülheim neues Leben eingehaucht - und das für den guten Zweck.

Seit Ende Januar dieses Jahres hat das internationale Hilfsprojekt "Labdoo" hier die erste Anlaufstelle in der Metropole Ruhr. Ehrenamtliche Helfer arbeiten am sogenannten "Labdoo-Hub" ausgemusterte Laptops, Festplatten und Computerteile auf, um sie als Spenden an Bildungsprojekte in der ganzen Welt zu geben. So werden Bildungsprojekte wie z.B. die Kinderkarawane in Bosnien, die behinderte Kinder in Camps betreut, oder ein Computer-Trainingsprogramm in Kambodscha unterstützt.

Labdoo.org löscht alte Daten sicher, spielt kindgerechte Lernsoftware und -inhalte auf und verteilt die Rechner unter derzeit 49 Schulen und Projekten in aller Welt. Pro Monat kommen drei bis fünf Projekte hinzu. Allein vom Hub Rhein-Ruhr in Mülheim wurden bisher mehr als 65 aufgearbeitete Computer auf den Weg gebracht.

Infos unter www.Labdoo.org


Stand: 21.08.2012

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel