Leder- und Gerbermuseum

Die Herstellung von Leder hat in Mülheim eine jahrhundertlange Tradition und war zu Beginn des 20. Jahrhunderts einer der wichtigsten WirtschaftsfaktorenDie Herstellung von Leder hat in Mülheim eine jahrhundertlange Tradition und war zu Beginn des 20. Jahrhunderts einer der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren. Zahlreiche klare Bäche und nahe Eichenwälder, die den Grundstoff für den Gerbprozess lieferten, boten optimale
Voraussetzungen. Die glanzvolle Zeiten der Mülheimer Lederindustrie sind heute Geschichte: Von den einst 54 ledererzeugenden Betrieben ist heute nur noch die Lederfabrik Lindgens
übrig geblieben.

• Das denkmalgeschützte rote Backsteinhaus der einstigen Lederfabrik Abel erinnert an die Boomzeiten: Neben einem Hotel befindet sich hier heute das Leder- und Gerbermuseum. Von mittwochs bis sonntags zwischen 14 und 18 Uhr gewährt die Ausstellung interessante Einblicke in einen wichtigen Abschnitt Industriegeschichte
im Ruhrgebiet.

 

Leder- und Gerbermuseum
Düsseldorferstraße 269
45481 Mülheim an der Ruhr
0208-302 10 70
www.leder-und-gerbermuseum.de

 

Kontakt


Stand: 16.01.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel
Einfacher geht's nicht: Bequem von zu Hause aus Veranstaltungstickets bestellen - und das für Veranstaltungen in ganz Deutschland!
Zur Buchung
Prospekte anfordern
Prospekte anfordern
Wünschen Sie eine persönliche Beratung? Bitte wenden Sie sich an die Mülheimer Touristinfo: Kontaktdaten
Mülheim Film
Terminkalender für Mülheim