Archiv-Beitrag vom 22.09.2009Luisenschüler gewinnen den RWW-Schulkulturpreis

Feierliche Preisverleihung im Aquatorium

Im Mai 2007 hatte die Rheinisch-Westfälische Wasserwerksgesellschaft mbH auf Anregung von Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld gemeinsam mit dem Kulturbetrieb der Stadt Mülheim an der Ruhr erstmals den "RWW-Schulkulturpreis" ausgeschrieben. Damals für die Jahrgangsstufen 5 bis 9. Im Schuljahr 2008/ 2009 richtete sich der Wettbewerb an die Klassen 10 bis 13.

Die RWW hat ihr gesellschaftliches Engagement unter das Leitmotiv "Jugend - Bildung - Zukunft" gestellt. "Wir wollen damit einen nachhaltigen Beitrag leisten, um den Jugendlichen durch Bildung Zukunftschancen zu erhöhen. Der Schulkulturpreis ist ein Leuchtturm-Projekt im Rahmen dieses Konzeptes und passt hervorragend zu diesem Ansatz. Denn künstlerische Aktivität und kuturelle Bildung, wie wir sie an den Mülheimer Schulen fördern wollen, sind wichtig für die Entwicklung von jungen Menschen...", so RWW-Geschäftsführer Lothar Arnold in seiner Begrüßungsrede im Aquatorium.


Preisverleihung des RWW-Schulkulturpreis 2008/2009 durch die Schirmherrin, Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld und RWW-Geschäftsführer Lothar Arnold. RWW-Ruhrwasserwerk Styrum. 21.09.2009 Foto: Walter Schernstein

Die Siegerklassen des diesjährigen RWW-Schulkulturpreises bei der Preisverleihung im Aquatorium der RWW (Foto: Walter Scherstein)


Über ein solches Engagement eines Mülheimer Unternehmens freut sich die Oberbürgermeisterin natürlich sehr. "Ich bin dankbar dafür, dass die RWW ihre Kooperation mit dem Kulturbetrieb auf (zunächst) fünf Jahre ausgerichtet hat, denn Nachhaltigkeit und Kontinuität sind wichtige Aspekte in Bildungsprozessen.", so Dagmar Mühlenfeld. "Wenn ich sehe, mit wieviel Engagement, Enthusiasmus und Leidenschaft Sie alle bei der Theaterarbeit bei der Sache waren, dann sehe ich die kulturelle Bildung in unserer Stadt gut aufgestellt und hoffe, dass dies Ansporn für weitere Schulen ist, sich in den kommenden 3 Jahren zu bewerben.", zeigte sich die OB begeistert von teilnehmenden Schülerinnen und Schülern.

 "Das Leben ist doch schön!" hieß das Projekt, das der Literaturkurs der Luisenschule im Juni auf die Bühne des Theaters an der Ruhr brachte und mit dem sie nun den RWW-Schulkulturpreis gewannen. Ein Schillerprojekt nach Don Karlos.

 

Preisverleihung des RWW-Schulkulturpreis 2008/2009 durch die Schirmherrin, Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld und RWW-Geschäftsführer Lothar Arnold. RWW-Ruhrwasserwerk Styrum. 21.09.2009 Foto: Walter Schernstein

Gewinner des RWW-Schulkulturpreises: Der Literaturkurs der Luisenschule mit dem Stück "Das Leben ist doch schön!" unter der Leitung von Esther F. Gehlhoff-Hilgers (ganz links). RWW-Geschäftsführer Lothar Arnold (2.v.l.) und Schirmherrin OB Dagmar Mühlenfeld (6.v.r.) freuten sich mit den Preisträgern. (Foto: Walter Schernstein)

 

"Es war schwierig", urteilte Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld. Vier Klassen hatten sich um den seit einem Jahr bestehenden Preis beworben und es der Jury nicht leicht gemacht. "Alles war gut, alles war rund und die Begeisterung im Publikum war groß. Und die SchülerInnen ware allesamt mit viel Engagement, Enthusiasmus und Leidenschaft dabei", so die OB. Ebenfalls nominiert hatten sich der Grundkurs Literatur 12 des Otto-Pankok-Gymnasiums mit dem Stück "Die Optiker 2009: K(l)eine Spende für gestrandete Wale", der Literaturkurs derselben Schule mit Dürrenmatts "alte Dame ganz jung" und der Literaturkurs 12 der Karl-Ziegler-Schule mit "Die Abzocker" nach Andrew Paynes "MUGGED".

Alle teilnehmenden Klassen erhielten von der Oberbürgermeisterin und RWW-Geschäftsführer Lothar Arnold eine Trophäe, eine Urkunde und Sachpreise im Wert von je 300 Euro. Die Sieger von der Luisenschule erhielten die Prämie von 1000 Euro, die in neue kulturelle Projekte an der Schule investiert wird.

Begleitet wurde der Festakt durch ein Akkordeon-Ensemble der Musikschule.


 

Kontakt


Stand: 22.09.2009

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel