Archiv-Beitrag vom 11.03.2013Charity-Walk für die "Schlitzohren"

Die Luisenschule spendet 2.500,- Euro für ihre Patenschule in Sri Lanka

Die Luisenschule hat erneut für Ihre Patenschule in Sri Lanka, der Batha Atha School, Geld gesammelt. Das Geld wurde im Rahmen des Schülerkonzerts von den Schülervertretern Julia Scharfenberg, Kim-Marie Lange und Torsten Beekes und dem Schulleiter Bernd Troost übergeben. Für den Internationalen Club der Schlitzohren e.V., der hilfsbedürftige Kinder in aller Welt unterstützt, waren vertreten Norbert Johannknecht und Ina Pfeng-Bungert.

Die Luisenschule spendet 2.500  für ihre Patenschule in Sri Lanka. 07.03.2013 Foto: Walter Schernstein

Foto: Walter Schernstein

Die Schüler mussten insgesamt 10 km bewältigen. Pro gelaufenem Kilometer wurden Spenden gesammelt. Von dem erlaufendem Geld werden für die Patenschule Tische, Stühle und andere Einrichtungsgegenstände angeschafft. Außerdem benötigen die Schüler Unterrichtsmaterial, da zurzeit die älteren Schüler noch die Schulbücher für die jüngeren Schüler abschreiben müssen. Außerdem soll ein befestigter Weg gebaut werden, da vor allem in der Regenzeit die Kinder über unwegsame und verschlammte Wege ihren Schulweg bewältigen müssen.

Die Schule wird seit der Tsunami-Katastrophe 2004 vom Internationalen Club der Schlitzohren e.V. in Verbindung mit der Aktion „Mülheim hilft“, unterstützt durch die Oberbürgermeisterin, gefördert.

Um ein regen Austausch zwischen den Schülern weiter auszubauen, waren im letzten Sommer Vertreter der Schule aus Sri Lanka in Mülheim. Seitdem findet ein stetiger Briefkontakt von Schülern beider Schulen statt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.schlitzohren.org

Kontakt


Stand: 12.03.2013

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel