Archiv-Beitrag vom 22.07.2008MST GmbH zieht 2009 um

Medienhaus und Schloß Broich werden neue Domizile

Gleich zwei Umzüge stehen bei der MST Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH im Frühjahr 2009 auf der Agenda: Während die Touristinfo mit dem Mülheimer Service & Info Center in das Medienhaus – also gleich "um die Ecke" – einziehen wird, bekommen die bisher in der ersten Etage auf der Schloßstraße 11 unter-gebrachten Mitarbeiter ihre neuen Büros im Dachgeschoss des Schlosses Broich. Auch wenn die ersten Umzugskisten nicht vor April des nächsten Jahres gepackt werden: Die Vorbereitungen haben längst begonnen, um die künftigen Domizile bau-lich und technisch entsprechend auszustatten.

Mülheimer Service und Info Center: Dienstleistungszentrum auf der Schloßstraße"Die Lage auf der Schloßstraße war optimal – aber mittlerweile sind die Räume für die personelle und inhaltliche Ausrichtung der MST GmbH einfach nicht mehr geeignet", erklärt MST-Geschäftsführerin Inge Kammerichs. Die erfreulicherweise kontinuierlich angestiegene Kundenzahl sowohl bei der Touristinfo als auch bei den "Untermietern" RWE, RWW, MEG und medl führt häufig zu räumlichen Engpässen im Erdgeschoss. Und weil die Touristinfo gleich neben dem Eingang zu finden ist, landen viele Besucher erst einmal bei den MST-Mitarbeitern, obwohl ihr Ziel eines der anderen Unternehmen ist.

Das Medienhaus bot sich als ideale Lösung an: Dort gab es im Erdgeschoss noch eine freie Fläche an der Ecke Wallstraße in genau der richtigen Größe, die auch eine bessere Trennung der Kundenströme ermöglichen wird. "Die Nutzungszwecke ergänzen sich bestens, gemeinsame Aktionen sind denkbar, und es wird einen direkten Zugang innerhalb des Gebäudes für die Besucher beider Einrichtungen geben", erklärt Prokuristin Heike Blaeser-Metzger, die Umzüge und Umbauten koordiniert. Außer dem Mülheimer Service & Info Center mitsamt Touristinfo werden im Medienhaus alle Mitarbeiter der Tourismus-Abteilung und der City-Manager ihre Büros beziehen.

Büros für das gesamte Team waren in der geforderten Größe und Unterteilung in der Innenstadt allerdings kaum zu finden, zumal dort bereits für die Zeit des Rathaus-Umbaus Räume in beträchtlicher Anzahl für die Stadtverwaltung gesucht werden. Im Schloß Broich dagegen steht seit langem das Dachgeschoss ungenutzt leer, seitdem die Heinrich-Thöne-Volkshochschule die einstigen Seminarräume nicht mehr benötigt. "Ebenfalls eine ideale Lösung, da für das Schloß als MST-eigene Immobilie keine Mietkosten anfallen bzw. bei Eigennnutzung keine Einnahmen entfallen", berichtet Inge Kammerichs.

Eine gründliche Renovierung des gesamten Schlosses war für 2009 ohnehin vorgesehen: Die alten Nachtstromspeicherheizungen sind
ebenso wenig zeitgemäß wie die Beleuchtung aus den siebziger Jahren, der Anstrich vor allem der Repräsentationsräume bedarf einer dringenden Erneuerung, die Gastronomie muss ebenfalls wie alle anderen Räume den aktuellen Brandschutzanforderungen angepasst werden.

"Nur einige wenige Zwischenwände in Leichtbauweise und weitere Toiletten sind darüber hinaus für die Büros einzubauen", erklärt Heike Blaeser-Metzger. Die ersten drei Monate des nächsten Jahres sind für die Schloß-Sanierung unter Regie der Mülheimer Wohnungsbau – Baubetreuungs- und Verwaltungsgesellschaft mbH eingeplant: "Dadurch werden weder Trauungen noch Repräsentationsveranstaltungen oder andere Events beeinträchtigt. Rechtzeitig zur Saison erwartet das Schloß die Besucher dann in neuem Glanz!"

Glanzvoll residieren wird das MST-Team dort allerdings nicht: Die meisten Büros werden auch weiterhin als "Großraum"-Lösung beschaffen sein. Dann aber teilen sich die Teams der Abteilungen einen Raum, während bisher 17 Mitarbeiter im offenen Bereich der ersten Etage auf der Schloßstraße sitzen. "Es ist eine finanziell gute Lösung, die nebenbei die räumliche Situation im Sinne einer effizienten Arbeit verbessert", beschreibt Inge Kammerichs die Vorteile der Umzugspläne. Und außerdem wird mit den bisherigen Räumen in der Schloßstraße ein attraktives Ladenlokal wieder für eine gewerbliche Nutzung verfügbar, für das sich bereits mehrere Interessenten gemeldet haben.

Kontakt


Stand: 22.07.2008

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel