MülheimPass

Vergünstigungen für Einwohnende mit geringem Einkommen

Darstellung des MülheimPass. Vorstellung des Scheck-Karten Designs.Einwohner und Einwohnerinnen mit geringem Einkommen können mit dem MülheimPass zahlreiche Vergünstigungen und Ermäßigungen in Anspruch nehmen. Kinder unter 14 Jahren bekommen keinen MülheimPass, können die Vergünstigungen aber über den MülheimPass ihrer Eltern oder Erziehungsberechtigten unter Vorlage ihres Kinder- beziehungsweise Schülerausweises nutzen.

Den Vergünstigungskatalog finden Sie in den beigefügten Dateien.

Seit 1987 stellt die Stadt den MülheimPass, ehemals Sozialpass, aus. Das Angebot steht jedoch nicht nur den Sozialhilfeberechtigten und Beziehenden von Arbeitslosengeld II nach § 24 SGB XII (Sozialgesetzbuch -SGB- Zwölftes Buch -XII-) zur Verfügung, sondern auch einkommensschwache BürgerInnen, die keine Leistungen nach dem SGB II oder SGB XII beziehen, können den MülheimPass erhalten.

Sozialhilfeberechtigte, Arbeitslosengeld II-Beziehende und alle anderen EmpfängerInnen von Transferleistungen, die bereits Leistungen beziehen, erhalten den neuen Pass Anfang Februar automatisch per Post. Diejenigen, denen erst im Laufe des Jahres Leistungen bewilligt werden, erhalten den MülheimPass unter Vorlage ihres Bewilligungsbescheides.

Diesen Antrag können Sie jeweils am Empfang

  • im Sozialamt Ruhrstraße 1,
  • in der Sozialagentur Kaiser-Wilhelm-Straße 27 oder
  • in der Sozialagentur Eppinghofer Straße 50

stellen.

Alle MülheimerInnen, die keine Leistungen nach dem SGB II oder SGB XII beziehen, aber über ein geringes Einkommen verfügen, können den MülheimPass auf Antrag erhalten.

Diesen Antrag können Sie jeweils am Empfang

  • im Sozialamt Ruhrstraße 1 oder in der
  • Sozialagentur Kaiser-Wilhelm-Straße 27

stellen.

Anspruchsberechtigte

Sie können vorab selbst überprüfen, ob Sie den MülheimPass erhalten können.

Im Online-Vordruck wird nach Eingabe der Personen, der Mietkosten und des Einkommens eine Berechnung vorgenommen, die zum Schluss anzeigt, ob ein Anspruch auf den MülheimPass besteht oder nicht.

Darüber hinaus finden Sie in den beigefügten Dateien zusammenfassende Informationen.

Partnerunternehmen

Die Stadt Mülheim an der Ruhr möchte Partner aus Kultur, Wirtschaft, Handel, Banken, Versicherungen und Sport als Partnerunternehmen des MülheimPasses gewinnen, um damit das Leistungsspektrum zu vergrößern.

Wer Partnerunternehmen des MülheimPasses werden möchte, kann sich an Anke Klein vom Sozialamt wenden.

 

Unterlagen

Unterlagen

  • Personalausweise aller im Haushalt lebenden Personen
  • Einkommensbescheinigungen aller im Haushalt lebenden
    Personen (Gehaltsabrechung, Rentenbescheid und mehr)
  • Vollständiger Kontoauszug des letzten Monats
  • Mietvertrag und Nachweis vom Vermietenden über die aktuelle Miethöhe (Gesamtmiete inklusive Heizung und Nebenkosten - in angemessener Höhe)

Ohne besonderen Nachweis wird eine Freibetragspauschale von monatlich 100,- Euro anerkannt.

 

Kontakt

Kontakt

Kontext


Stand: 11.09.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel