Archiv-Beitrag vom 29.02.2008Müttergenesungswerk sammelt auch 2008

In dieser Woche beginnen die Vorbereitungen zu den Haus- und Straßensammlungen der Elly Heuss-Knapp-Stiftung, Deutsches Müttergenesungswerk. Städte, Gemeinden und die Trägergruppen des Müttergenesungswerks erhalten dazu umfangreiche Informations- und Sammlungsmaterialien. Die Sammlung findet in den Tagen um den Muttertag im gesamten Bundesgebiet statt. Unter dem diesjährigen Motto "Endlich mehr Kraft für mich und meine Familie" werden Bürgerinnen und Bürger dazu aufgerufen, sich ehrenamtlich an der Sammlung zu beteiligen. "Die Haus- und Straßensammlungen gehören zu unseren wichtigsten Aktionen im Jahr. Wir freuen uns wieder auf zahlreiches Engagement der Städte, Gemeinden und unserer Trägergruppen, damit die Gesundheit der Mütter und ihrer Familien auch zukünftig gesichert bleibt", so Anne Schilling, die Geschäftsführerin der Stiftung.

Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld, 20.09.2006Foto: Walter Schernstein

Traditionell untertützt Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld die Aktivitäten des Müttergenesungswerks

Schulen im Fokus der Müttergenesung


Mit einem Schulwettbewerb wendet sich das Müttergenesungswerk (MGW) in diesem Jahr erneut auch an Schülerinnen und Schüler. Gesucht werden die drei Schulen mit den besten bundesweiten Sammlungsergebnissen. Für die Sieger wird es wieder tolle Überraschungspreise geben. Bereits im letzten Jahr nahmen insgesamt 70 Schulen an den Sammlungsaktionen teil und sammelten rund 44.000 EURO.

Vielfältige Sammlungsaktivitäten

Ob mit der Hausliste von Tür zu Tür, mit der Sammeldose an öffentlichen Orten oder mit eigenen Aktionen wie Flohmarkt, Kuchenverkauf oder Freiwilligendiensten in der Nachbarschaft, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Es gibt vielfältige Möglichkeiten, sich an der Sammlung zu beteiligen. Informationen zur Sammlung 2008 gibt es unter Tel. 030 / 33 00 29-12 (Müttergenesungswerk, Frau Gerst-kamp).


Spendengelder für Müttergesundheit

Das Müttergenesungswerk bietet Frauen im Rahmen von Mütter- und Mutter-Kind-Maßnahmen ein ganzheitliches, frauenspezifisches und auf die individuellen gesundheitlichen und sozialen Belastungen von Müttern abgestimmtes Vorsorge- und Rehabilitationsangebot. Mit den Spendengeldern des MGW werden Zuzahlungen zur Kur sowie Kurnebenkosten der Mütter, Beratungs- und Nachsorgeangebote, spezielle Angebote in den Einrichtungen sowie Öffentlichkeitsprojekte finanziert.

Kontakt
Elly Heuss-Knapp-Stiftung, Deutsches Müttergenesungswerk
Bergstraße 63, 10115 Berlin
Heike Knobloch, Tel.: 030 / 33 00 29-14
presse@muettergenesungswerk.de
www.muettergenesungswerk.de

Kontakt


Stand: 29.02.2008

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel