Archiv-Beitrag vom 10.09.2009MUS-E Schulen stellten sich vor

Erste Stunde Mathe, zweite Stunde Trommeln. So beginnt oftmals der Unterricht an den beiden Mülheimer Gemeinschaftsgrundschulen Am Dichterviertel und Zunftmeisterstraße. Beide Schulen nehmen an MUS-E teil, dem künstlerischen Programm für Schulen in Europa der Yehudi Menuhin Stiftung Deutschland. Das Programm fördert und stärkt Kinder in der Erfahrung ihrer Persönlichkeit, Kreativität, sozialen Kompetenz und künstlerischen Ausdruckskraft. Jede Woche tanzen, musizieren, inszenieren und gestalten bei MUS-E bundesweit fast 18.000 Kinder unter der Anleitung von 263 Künstlern.

MUS-E Veranstaltung. Auszeichnung der Gemeinschaftsgrundschule am Dichterviertel mit der MUS-E Plakette. Forum Mülheim. 10.09.2009 Foto: Walter Schernstein

Der Percussionist Pisco Mané führte mit den Kindern der GGS Zunftmeisterstraße und GGS Am Dichterviertel im Forum City Mülheim eine Trommelnummer vor. (Foto: Walter Schernstein)


Am Donnerstag, 10. September 2009, stellten sich die Kinder der MUS-E Schulen Zunftmeisterstraße und Am Dichterviertel gemeinsam mit ihren MUS-E Künstlern, der Schauspielerin Susanne Hocke und dem Percussionisten Pisco Mané, mit ihrer künstlerischen Arbeit im Forum City Mülheim der Öffentlichkeit vor.

Und sie versprühten mit ihren Perfomances viel Spaß und Freude im Forum. Das Publikum klatschte und wippte begeistert mit bei den Trommeleinlagen...

Im Anschluss an die Präsentationen wurde die GGS Am Dichterviertel, wie vor kurzem auch die GGS Zunftmeisterstraße, mit einer MUS-E Plakette ausgezeichnet. Die MUS-E Plakette ist ein internationales Qualitätssiegel der Yehudi Menuhin Stiftung Deutschland für Schulen, die MUS-E als soziales, pädagogisches und künstlerisches Element in ihr Programm integriert haben.

 

MUS-E Veranstaltung. Auszeichnung der Gemeinschaftsgrundschule am Dichterviertel mit der MUS-E Plakette. Forum Mülheim. 10.09.2009 Foto: Walter Schernstein

Die Gemeinschaftsgrundschule Am Dicherviertel wurde im Forum City Mülheim von Vertretern der Yehudi Menuhin Stiftung Deutschland mit der MUS-E Plakette ausgezeichnet. (Foto: Walter Schernstein)


MUS-E wird in Mülheim - wie in ganz NRW - zu 80% öffentlich gefördert vom Ministerium für Bauen und Verkehr im Rahmen des Städtbauförderungsprogramms "Stadtteile mit besonderem Entwicklungsbedarf - Soziale Stadt".

Mehr Informationen über die Yehudi Menuhin Stiftung Deutschland und das MUS-E Programm finden Sie im Internet unter www.ymsd.de

 

Kontakt


Stand: 10.09.2009

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel