Archiv-Beitrag vom 05.03.2008Museumsumbau: Verwaltung prüft mögliche Mehrkosten

Im Zusammenhang mit dem geplanten, notwendigen Umbau des Kunstmuseums Alte Post hat der ImmobilienService der Stadtverwaltung dem zuständigen Fachausschuss in seiner gestrigen Sitzung über eine voraussichtliche Veränderung der Kosten und Bauzeiten für die Sanierung berichtet. Nachdem der seinerzeitige Baubeschluss reine Baukosten von 1,556 Millionen EURO für die Gebäudesanierung vorsah, könnten nach derzeitigem Stand erhebliche Kostensteigerungen für Brandschutzmaßnahmen, verbesserte Statik, Elektrik und Lüftungsbauten dazu kommen. "Hierüber ist allerdings das letzte Wort noch nicht gesprochen," so Stadtkämmerer Uwe Bonan. Es handelt sich um "Maximalforderungen" der für die konkrete Bauumsetzung eingeschalteten Architekten und Fachingenieure, die nun eine Detailüberprüfung der Bausubstanz und der vorhandenen Einbauten vorgenommen haben. "Die Kostenkalkulation des ImmobilienService für den Baubeschluss in 2007 basierte auf einer Sichtprüfung und der Annahme, dass Anfang der 90er Jahre das Gebäude umfassend saniert wurde."

Die Wünsche und Forderungen der externen Fachplaner werden nun in der Stadtverwaltung geprüft. "Wir werden prüfen, was hiervon nun wirklich technisch und rechtlich notwendig ist und zur weiteren Vorgehensweise dem Fachausschuss einen Vorschlag unterbreiten," so Uwe Bonan. So bleibe es der Prüfung vorbehalten, ob beispielsweise die gesamte Starkstromanlage mit immerhin einem hohen sechsstelligen Betrag ausgetauscht werden müsse. "In diesem Zusammenhang werden wir den Bauzeitenplan überarbeiten. Voraussichtlich können die größeren Umbaumaßnahmen spätestens Anfang 2009 beginnen."

Bei aller unvorhergesehener Verzögerung kann Kulturdezernent Peter Vermeulen die Museumsbesucher beruhigen: "Die gebuchten Ausstellungen (aktuell Arthur Kaufmann/ Otto Pankok und Otto-Herbert Hajek bis 30.11. sowie Daniele Buetti bis 30.11.) können stattfinden." Der Kulturbetrieb wird für den Sommer 2008 in dem der Umbau vorgesehen war Ausstellungen organisieren.

Kontakt


Stand: 05.03.2008

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel