MUT-Café im Familienzentrum Pusteblume gestartet!

In entspannter Atmosphäre und mit viel Freude Deutsch lernen

Eine Gruppe von Frauen mit Migrationshintergrund beim ertsen Treffen im MUT-Café im Familienzentrum Pusteblume

Am Donnerstag, 9. März 2017 ist das MUT-Café im Familienzentrum Pusteblume in Mülheim-Styrum gestartet. Dort trafen sich Frauen unterschiedlicher Herkunft zum ersten Kennenlernen und gemeinsamen Austausch beim Sprachförderangebot MUT unter Leitung von Emine Yurdakul.

Die Teilnehmerinnen waren erfreut über die Möglichkeit zum Deutschlernen in ihrem im direkten Wohnumfeld. Gül Hanim, 46 Jahre, lebt seit 23 Jahren in Deutschland. Sie habe damals kaum Infos über Deutschangebote erhalten und als sie kurz darauf Mutter wurde, sei keine Zeit mehr zum Deutschlernen geblieben. Aktuell sei sie sehr motiviert und möchte gerne Deutsch können, um „endlich auf eigenen Füßen“ zu stehen. Fatma, 32 Jahre, hat bereits einen Deutschkurs besucht und dort viel über die deutsche Grammatik gelernt. Allerdings wünscht sich die zweifache Mutter mehr alltagspraktische Lerninhalte, um zum Beispiel eigenständig Gespräche mit Lehrkräften führen und ohne Begleitung zum Arzt gehen zu können.

Das MUT-Café findet - außerhalb der Ferien - im Familienzentrum Pusteblume immer donnerstags von 9.30 bis 11.30 Uhr statt. Interessierte sind herzlich eingeladen teilzunehmen!

Sie können sich gerne bei der MUT-Koordinatorin Haccanım Şakar-Ak unter der Telefonnummer 0208 / 455 51 89 melden.

 

Logos. Das Projekt Mülheim spricht viele Sprachen wurde aus Mittel des AMIF-Fonds kofinanziertMEG-Logo. Mit freundlicher Unterstützung der Mülheimer Entsorgungsgesellschaft mbH (MEG)

 

Kontakt


Stand: 17.03.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel