Archiv-Beitrag vom 16.06.2011MVG-Begleitservice

Bereits seit Mai 2010 holen Mitarbeiter des MVG-Serviceteams ältere Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, an der Haustür ab und begleiten sie zur Haltestelle, und zwar kostenlos.

Wie halte ich mich beim ein- oder aussteigen sicher fest, war nur einer von vielen Programmpunkten vom neuen MVG-Senioren-BustrainingAuch wenn der Weg nur 150 m beträgt, so ist diese Entfernung für Senioren oft nicht zu bewältigen. Da werden sie von den Begleitern der MVG unterstützt:
Ein MVG-Mitarbeiter holt sie zu Hause ab, bringt sie zur Haltestelle, hilft ihnen beim Bedienen des Ticketautomaten und beim Einsteigen bis sie einen sicheren Sitzplatz haben - egal ob sie mit Rollator, Krücke oder Gipsarm unterwegs sind. Genauso holt ein Begleiter sie am Zielort wieder ab.  Für die MVG sei dieser persönliche Kontakt wichtig, da gerade ältere Menschen oft allein seien und sich über den Kontakt freuten.

Die 16 Mitarbeiter des MVG-Serviceteams hatten seit Ihrem Start im letzen Jahr rund 360 Begleit-Einsätze. Laut MVG bekommen sie pro Woche durchschnittlich 20 Anforderungen und ein bis zwei Neukunden. In Essen und Duisburg, die anderen beiden Städte im Verkehrsverbund Via, läuft dieser Service schon länger.
Die MVG möchte die Menschen an den Nahverkehr binden.

Die Nutzung des Angebots ist einfach:
Ein Anruf mit Angabe der Uhrzeit und Ort mindestens einen Tag vorher zwischen 8 Uhr und 14 Uhr unter 0208/4511133 genügt.

Die Servicezeiten sind montags bis freitags von 7:30 Uhr bis 19 Uhr und bei Bedarf auch am Wochenende innerhalb des Via-Verbunds.

Weitere Informationen auf der Internetseit der MVG, dort finden Sie unterhalb der Bilder Näheres zu den Leistungen.

Kontakt


Stand: 16.06.2011

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel