Archiv-Beitrag vom 02.12.2009MWB vom Mülheimer Bündnis für Familie ausgezeichnet

Besonders familienfreundlich

Studien belegen, dass familienbewusste Firmen eine um 17 Prozent höhere Mitarbeiterproduktivität aufweisen, die sich unter anderem auf die höhere Motivation der Beschäftigten, geringere Fehlzeiten und eine höhere Bindung von Fachkräften zurückführen lässt. "Diese Zahl zeigt, wie wichtig es ist, bei der Wirtschaft ein Bewusstsein für das Thema zu schaffen. Deshalb hat sich das Mülheimer Bündnis für Familie 2007 dazu entschieden, Mülheimer Unternehmen auszuzeichnen, die vorbildliche Familienunterstützung leisten.", so Oberbürgermeisterin und Bündnisvorsitzende Dagmar Mühlenfeld in ihren Begrüßungsworten.

Bisher wurden vier Betriebe der Ruhrstadt auszeichnet: die Paritätische Initiative für Arbeit (PIA), die Privatärztliche Verrechnungsstelle (PVS) sowie die Firmen Gothe und Turck.

Das Mülheimer Bündnis für Familie hat am 1. Oktober 2009 beschlossen, der Mülheimer Wohnungsbau e.G. (MWB) als fünftes Unternehmen die Auszeichnung "Familienfreundlicher Betrieb" zu verleihen.

Das Mülheimer Bündnis für Familie zeichnet ein weiteres Mülheimer Unternehmen für seine familienfreundliche Personalpolitik aus: Die Auszeichnung geht an die Mülheimer Wohnungsbau eG. 01.12.2009 Foto: Walter Schernstein

Das Mülheimer Bündnis für Familie zeichnet ein weiteres Mülheimer Unternehmen für seine familienfreundliche Personalpolitik aus: Die Auszeichnung geht an die Mülheimer Wohnungsbau eG. - von links: Hanns-Peter Windfeder (UMW), Frank Esser (MWB), OB Dagmar Mühlenfeld und Heinz Lison (UMW).

Foto: Walter Schernstein


"Der Vorschlag wurde uns vom Verein Mülheimer Nachbarschaft herangetragen, der sich um die Kinderbetreuung bei der MWB kümmert. Ich habe ihn dann ins Kuratorium eingebracht, wo er einstimmig beschlossen wurde", erklärt Schirmherrin Dagmar Mühlenfeld die Entstehungsgeschichte.

Die MWB zeichnet sich durch eine sehr flexible Arbeitszeitregelung aus. Das alleine hätte für die Auszeichnung durch das "Mülheimer Bündnis für Familie" nicht ausgereicht. Ausschlaggebend für die Nominierung war vielmehr, dass die MWB als Arbeitgeberin während der Elternzeit engen Kontakt zu den MitarbeiterInnen hält, eine "aktive Vaterschaft" unterstützt und bei der Suche nach Kindergartenplätzen Hilfe anbietet. "Diese Systeme funktionieren bei uns seit Jahren gut.", freut sich MWB-Vorstand Frank Esser. "Dass das besonders familienfreundlich ist, haben wir erst später festgestellt."

Warum Familienfreundlichkeit für die Betriebe wichtig ist, brachte Bündnismitglied Hanns-Peter Windfeder, der auch Vorstand des UMW Unternehmerverband Mülheimer Wirtschaftsvereinigung ist, auf den Punkt: "Einmal eingearbeitete Fachkräfte bzw. im Haus ausgebildeter Nachwuchs sind für jedes Unternehmen nahezu unersetzlich. Die MWB schafft es durch ihre Familienfreundlichkeit, ihre MitarbeiterInnen an das Unternehmen zu binden und sie auch nach der Elternzeit wieder ins Unternehmen zu holen." 

Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld wies darauf hin, dass die Auszeichnung "Familienfreundliches Unternehmen" des Mülheimer Bündnisses für Familie ein Augenmerk auf herausragende familienfreundliche Strukturen in den ausgezeichneten Unternehmen werfe. "Das bedeutet aber nicht, dass Unternehmen, die bisher noch nicht ausgezeichnet wurden, nicht familienfreundlich sind!", betont die Oberbürgermeisterin. 

Das "Mülheimer Bündnis für Familie" wird in 2010 weitere Unternehmen auszeichnen.

Weitere Infos:
www.familie-in-muelheim.de

  

 

 

Kontakt


Stand: 02.12.2009

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel