VHS-Kurse

Die Heinrich-Thöne-Volkshochschule (VHS) versteht sich als das Kommunale Weiterbildungszentrum der Stadt Mülheim an der Ruhr.

Mit „Hochdruck“ haben der ImmobilienService der Stadt gemeinsam mit der VHS und dem Schulverwaltungsamt in den vergangenen Wochen nach Interimsstandorten für die rund 500 Kurse gesucht, da das VHS-Gebäude an der Bergstraße nach der Nutzungsuntersagung durch Feuerwehr und Bauaufsicht nicht mehr zur Verfügung steht.

Zurzeit finden rund 200 Kurse wieder statt: Dabei handelt es sich um Kurse, die  prüfungsrelevant sind, insbesondere Integrationskurse, Schulabschlusskurse und Fremdsprachenkurse.

Integrationskurse und Integrationsberatung finden in einem schulisch nicht mehr genutzten Trakt des Gymnasiums Broich in der Ritterstraße statt. Fremdsprachenkurse und Schulabschlusskurse werden nachmittags und abends in Räumen des Berufskollegs Stadtmitte – Von-Bock-Straße durchgeführt, einige Fremdsprachenkurse auch im historischen Rathaus. Für einzelne Kurse aus dem Gesundheitsbereich sowie dem Bereich „Kunst, Kultur und Kreativität“ konnten individuelle Raumlösungen gefunden werden. Die Singabende mit Anja Lerch haben in der Realschule Stadtmitte einen neuen Ort gefunden.

Weitere Veranstaltungsorte für einzelne Kurse unter anderem (in alphabetischer Reihenfolge):  dezentrale, Haus des Sports, HRW, MedienHaus, Ruhrpalette, Trainingshalle Wassersportverein Mülheim

Alle Prüfungen konnten wie geplant durchgeführt werden beziehungsweise werden noch durchgeführt.

Noch fehlend sind Unterrichtsräume für EDV-Kurse (finden zurzeit keine statt) und Räume mit besonderer Ausstattung für den Gesundheits- und Kreativbereich.

Planung 1. Semester 2018

Unter der Voraussetzung, dass die oben genannten Veranstaltungsorte bis zum Sommer 2018 weiterhin genutzt werden können, werden die entsprechenden Kursangebote für das 1. Semester 2018 noch in diesem Jahr im Internet veröffentlicht.
Weiterhin suchen wir nach Räumlichkeiten für EDV-Schulungen und andere Kurse mit besonderer Ausstattung. Falls diese gefunden werden, gibt es kurzfristig auch aus in diesen Bereichen neue Angebote.

Die Arbeitssituation des VHS-Teams ist zurzeit ebenfalls noch eingeschränkt – die telefonische Erreichbarkeit ist jedoch gewährleistet.

Für die VHS-Mitarbeitenden inklusive Anmeldebüro sind neue Räumlichkeiten vorgesehen.
Ein Umzug in die Viktoriastraße soll zeitnah erfolgen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der VHS.

Hintergrund

Im Zuge weitergehender Brandschutzuntersuchungen wurden im September im Gebäude an der Bergstraße bauliche Mängel festgestellt. Die Bauaufsicht hat daher gemeinsam mit der Feuerwehr entschieden, das Gebäude aus Sicherheitsgründen am 19. September umgehend zu schließen. Im Falle eines Brandes wären die Schutzmaßnahmen nicht ausreichend.

Kontakt


Stand: 16.11.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel