NACHTBLUT


NACHTBLUT wurde 2005 von Askeroth als reines Projekt ins Leben gerufen. Als sich jedoch
Gleichgesinnte fanden, die Askeroths Visionen und musikalische Vorstellungen teilten, wandelte sich das
Projekt zu einer vollwertigen Band. Das Line-Up bestand ab sofort aus Greif, Sacerdos, Skoll und Lymania.
In dieser Konstellation bestritt die Band auch ihr erstes Konzert im Frühjahr 2007.

Nachtblut, Castle Rock 14 am 12. und 13. Juli 2013 in Mülheim an der Ruhr

Dieses erste Lebenszeichen schlug hohe Wellen und machte den Namen der Band weit über die
Grenzen ihrer Heimat Osnabrück hinaus bekannt. Dieser Live-Premiere folgten weitere Konzerte
und im Juni 2007 erschien die Eigenproduktion "Das erste Abendmahl". Die Songs machten
Fans deutschlandweit zu Jüngern der Band und die Düsterszene wurde zusehends aufmerksamer.
 
Im Winter 2007 spielte die Band weitere Konzerte – u.a. als Vorband von Eisregen, Immortal,
Sodom, Watain, Varg, Endstille und vielen mehr. NACHTBLUT waren dadurch zu einer fixen Größe
im Underground geworden und polarisierten die Szene von Anfang an. Eine Seite hasst sie, während
die andere Seite NACHTBLUT mit Respekt und Zustimmung begegnet.
Dies liegt vor allem an der Einstellung der Band, die im Gegensatz zu anderen Künstlern provozieren,
um etwas zu sagen, statt lediglich etwas sagen, um zu provozieren.

 

 

 

 

 



Stand: 04.09.2013

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel
© by Stadt Mülheim an der Ruhr.
Weitere Informationen im Impressum