Archiv-Beitrag vom 09.07.2010Nachwuchskünstler gesucht

Der KJD lud zur letzten Runde des diesjährigen Vorlese- und Malwettbewerbs


Auch in diesem Jahr erhielt jedes Mülheimer Kind zur Einschulungsuntersuchung beim Kinder- und Jugendärztlichen Dienst (KJD) des Gesundheitsamtes ein Vorlesebuch. Die Aktion - die drei- bis viermal jährlich durchgeführt wird und jetzt zum sechsten Mal stattfand - soll zum gemeinsamen Lesen mit den Eltern motivieren, die Bedeutung von Sprache, Kommunikation und Interaktion vermitteln, Alternativen zum Fernsehen aufweisen und die Eltern zum Thema erfolgreicher Schulstart sensibilisieren...

Um den Buchinhalt besser verstehen zu können, sollten sich die Kinder ebenfalls als Künstler betätigen und dabei die Inhalte der Geschichten in Bildern festhalten. "Sie sollten lernen, das Gelesene zu verstehen und dann kreativ umzusetzen. Das gibt es so in keiner anderen Stadt," so die Leiterin des KJD, Dr. Nicole Lobeck-Chenard.

Unterstützung erhielt der KJD erneut durch die Leonhard-Stinnes-Stiftung, "ohne deren finanzielle Hilfe wir diese wunderbare Aktion nicht durchführen könnten. Dafür sind wir, im Namen aller Kinder, sehr dankbar," freuten sich die engagierte Kinderärztinnen.

Die besten Kinderbilder wurden jetzt durch Bürgermeisterin Renate aus der Beek prämiert.

Der KJD des Gesundheitsamtes lud zur letzten Runde des Vorlese- und Malwettbewerbs. Bürgermeisterin Renate aus der Beek übergab die Preise an die Kinder.

Strahlten gemeinsam um die Wette: Die Nachwuchskünstler (v.l.n.r.) Rania Daznkovic und Maila Gracic - die für ihren Cousin Rijad Glogic, der in Urlaub war, den Preis entgegennahmen -, Ida Charlotte Eiling, Liska Joane Maghon, Anouk Rumbaum, Lasse Bent Janus und Mats Haberkamp freuten sich mit Bürgermeisterin Renate aus der Beek und der Leiterin des KJD, Dr. Nicole Lobeck-Chenard sowie den beiden Kinderärztinnen Havva Senkabak-Lunnemann und Maren Faulstich über die Geschenke für ihre Bilder und auf den baldigen Schulstart. (Foto: Anke Degner)

 

Wieder einmal hat sich das gesamte KJD-Team mächtig "ins Zeug gelegt" und den Ballsaal des Gesundheitsamtes liebevoll u.a. mit Buchstaben und kleinen Schultüten dekoriert. Das kam nicht nur bei der ersten Bürgermeisterin, sondern auch bei den kleinen "Nachwuchsstars" und ihren Eltern bzw. Großeltern sehr gut an.

Bürgermeisterin Renate aus der Beek gratulierte den kleinen Künstlern zum Erfolg und zeigte sich ganz angetan von deren Maltalenten: "Das sind so tolle Bilder. Die Jury hätte am liebsten alle prämiert." Die Auswahl fiele immer ganz besonders schwer, bei den vielen schönen Kunstwerken.


Renate aus der Beek dankte dem gesamten Team vom Gesundheitsamt für sein großes Engagement und der Leonhard-Stinnes-Stiftung für die erneute Unterstützung. "Weder in Oberhausen, noch in Essen oder Duisburg bekommt jedes Kind bei der Einschulungsuntersuchung ein Buch. Und auch so einen Vorlese- und Malwettbewerb gibt es so in keiner anderen Stadt. Nur in Mülheim," unterstrich die Bürgermeisterin die Bedeutung dieses einzigartigen Projektes. Und sie dankte abschließend natürlich allen teilnehmenden Kindern. "Ihr habt das toll gemacht und ich wünsche euch allen erst einmal schöne Ferien und dann einen guten Start ins Schulleben." Die Präsente helfen Ihnen auf jeden Fall beim Schulstart...

 

Kontakt


Stand: 09.07.2010

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel