Archiv-Beitrag vom 11.02.2014Neu- und Erweiterungsbauten Max-Planck-Institut

Das Max-Planck-Institut für chemische Energiekonversion (MPI CEC) plant in den kommenden Jahren seine Forschungstätigkeiten auszuweiten, um weiterhin Spitzenforschung auf dem Gebiet der chemischen Energiekonversion zu betreiben.

Dafür sind umfangreiche Neu- und Erweiterungsbauten geplant. Im Zuge dieser Baumaßnahmen fand über die letzten Monate ein Architektenwettbewerb statt, mit dem Ziel, einen Entwurf zu finden, der den Ansprüchen eines international erfolgreichen Forschungsinstituts entspricht. Involviert waren acht Architektenbüros.

Ausstellungseröffnung des Architektenwettbewerbs Max-Planck-Insitut für chemische Energiekonversion in der Wertstadt. 07.02.2014 Foto: Volker WiebelsOberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld gratuliert dem Gewinner des Architektenwettbewerbs, Hieronimus Nickl (München)

Bis zum 28. Februar 2014 findet nun die offizielle Präsentation des Gewinnermodells statt und die Mülheimer Bürger haben außerdem die Gelegenheit die Entwürfe des Wettbewerbs in einer Ausstellung im Wertstadtbüro, Löhberg 25, zu bewundern.
Eröffnet wurde die Ausstellung von Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld und dem Gründungsdirektor des MPI CEC Prof. Robert Schlögl.

Kontakt

Kontext


Stand: 11.02.2014

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel