Archiv-Beitrag vom 12.06.2009"Neue Grippe" in Mülheim an der Ruhr - noch kein Problem


Nach den aktuellen Meldungen über zahlreiche laborbestätigte Fälle der „Neuen Grippe“ weltweit und Höherstufung der Pandemiephase auf die Phase 6 durch die Weltgesundheitsorganisation liegen in Mülheim an der Ruhr noch keine Meldungen über Menschen mit einem Krankheitsverdacht vor.

Die Übertragungswege der Neuen Grippe entsprechen weiterhin denen der alljährlich auftretenden Grippe. Viele der Erkrankten machen weltweit die Grippe offensichtlich ohne schwere Krankheitszeichen durch. Mit dem Auftreten von Erkrankungen muss aber in der nächsten Zeit auch in Mülheim an der Ruhr gerechnet werden.
Um die Ausbreitung der Infektion zukünftig zu verzögern und auf abwehrgeschwächte Menschen und Säuglinge zu verhindern, sollte man sich grundsätzlich auch schon jetzt „hygienisch“ verhalten.

Dazu gehören vor allem die nachfolgend aufgeführten Hinweise:

1. Händewaschen, vor allem vor dem Zubereiten von Speisen, nach dem Toilettengang und wenn man nach Hause kommt.

2. Ungewaschene Hände vom Gesicht fernhalten.

3. Hygienisch husten. Beim Husten nicht die Hand vor den Mund halten, sondern auf den Ärmel husten. Dann bleiben die Hände sauber.

4. Fieberhafte Erkrankungen zu Hause auskurieren. Bei fieberhafter Erkältung sollte man weitere Kontakte meiden.


Sofern Sie sich in den letzten 7 Tagen in dem betroffenen Gebieten (aktuell Australien, Chile, Costa Rica, El Salvador, Vereinigtes Königreich, Honduras, Kanada, Mexiko, Panama, USA) aufgehalten haben und plötzliches hohes Fieber (mehr als 38 Grad) in Verbindung mit Husten, Halsschmerzen, Atembeschwerden oder Muskel- und Kopfschmerzen entwickeln, sollten Sie von zu Hause aus Ihren Hausarzt oder außerhalb der Praxiszeiten den Kassenärztlichen Notdienst (Telefon 0180 / 50 44 100) kontaktieren.

 

Aktuelle Informationen zum Schutz vor Grippeviren enthält der unten gelegene Link.

http://www.wir-gegen-viren.de/content/index/2

Aktuelle Informationen zur Schweineinfluenza enthält die Seite des Robert-Koch- Instituts in Berlin.

http://www.rki.de/

 

 


 

Kontakt


Stand: 14.06.2009

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel