Neue Mobile Wache dient der Bürgernähe

Oberbürgermeister und der Polizeipräsident stellen das „neue“ Fahrzeug vor

Ein neues Einsatzfahrzeug stellte Polizeipräsident Frank Richter gemeinsam mit dem Oberbürgermeister Ulrich Scholten am Dienstag, 21. Februar 2017 der Öffentlichkeit vor.
„Die Nähe zum Bürger fördern“ ist eines der Behördenziele des Polizeipräsidiums, wofür das neue Fahrzeug konzipiert und in den nächsten Tagen stadtübergreifend eingesetzt werden soll.

Neue Mobile Wache dient der Bürgernähe. Polizeipräsident Frank Richter (rechts) und Oberbürgermeister Ulrich Scholten stellen das Fahrzeug vor. Polizeiinspektion an der Von-Bock-Straße. 21.02.2017 Foto: Walter Schernstein

Neue Mobile Wache dient der Bürgernähe: Polizeipräsident Frank Richter (rechts) und Oberbürgermeister Ulrich Scholten stellen das Fahrzeug vor der Polizeiinspektion an der Von-Bock-Straße vor.

Fotos: Walter Schernstein

So können auch entfernter gelegene Stadtteile, zum Beispiel an Markttagen, mit der Mobilen Wache angefahren und die Bürger an oder in das Fahrzeug gebeten werden.

Auch Oberbürgermeister Ulrich Scholten zeigte, wie sein Essener Amtskollege, sofort großes Interesse, als ihm der Polizeipräsident vom Plan einer Mobilen Wache berichtete.
Das Sonderfahrzeug könnte damit zu einem weiteren wichtigen Baustein für die bereits erfolgreich funktionierende Ordnungspartnerschaft werden und die ohnehin bereits gesteigerte Präsenz der Polizei in den Stadtteilen erhöhen.

So soll die "Mobile Wache", beginnend am Dienstag, 8. März 2017, in Mülheim auf dem Saarner Wochenmarkt - dann alle 14 Tage dort - eingesetzt werden.

Neue Mobile Wache dient der Bürgernähe. (v.l.) Polizeipräsident Frank Richter, Oberbürgermeister Ulrich Scholten und Polizeioberrätin Claudia Schepanski (Leiterin der Polizeiinspektion Mülheim/Ruhr) stellen das Fahrzeug vor. Polizeiinspektion an der Von-Bock-Straße. 21.02.2017 Foto: Walter Schernstein

v. l.: Polizeipräsident Frank Richter, Oberbürgermeister Ulrich Scholten und Polizeioberrätin Claudia Schepanski (Leiterin der Polizeiinspektion Mülheim/Ruhr) vor der neuen "Mobilen Wache".

OB Scholten wird gemeinsam mit den Bezirksbürgermeistern hiernach weitere Standortwünsche an die Polizei herantragen. Er begrüßt diesen neuen Service der Polizei: "Hier wird mehr als nur das subjektive Sicherheitsgefühl erhöht", lobt Scholten die bisherige gute Kooperation zwischen der Stadt Mülheim und der Polizei Essen/Mülheim. Der Oberbürgermeister freut sich zudem auf die neue Stadtwache im Ruhrquartier in den Räumen der MWB.

Neue Mobile Wache dient der Bürgernähe. Im Einsatzfahrzeug die Beamten Andreas Ploth (links) und Frank Belde. Polizeiinspektion an der Von-Bock-Straße. 21.02.2017 Foto: Walter Schernstein

v.l.: Im Einsatzfahrzeug die Beamten Andreas Ploth (Wachleiter) und Frank Belde.

Auf der Internetseite der Polizei Essen finden Sie weitere Informationen unter dem Beitrag "Polizei wird in den Ortsteilen präsenter".

Kontakt


Stand: 21.02.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel