Archiv-Beitrag vom 08.05.2008Neuer Blick auf Israel: Infoveranstaltung für Jugendliche

"Israel – anders kennen lernen" sollen Schüler und Schülerinnen in Mülheim an der Ruhr. Das ist ein Ergebnis, das Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld (Foto), Akademie-Direktor Dr. Michael Schlagheck und der stellvertretende Botschafter Israels, Ilan Mor, im Anschluss an den Festakt zum 60-jährigen Staatsjubiläums Israels in der Wolfsburg verabredet haben.

Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld            Was in Hamburg, Chemnitz, Dresden, Nürnberg, Stuttgart und Freiberg bereits erfolgreich angeboten wurde, soll nun auch in Mülheim an der Ruhr stattfinden: Gemeinsam mit der israelischen Botschaft in Berlin will Mülheim einen "Israel-Tag" organisieren. Ziel ist, dass Jugendliche in Podiumsdiskussionen und Seminaren die Vielschichtigkeit Israels aus unterschiedlichen Blickwinkeln entdecken und sich ein eigene Bild von dem Staat und seinen Menschen machen können.


OB Dagmar Mühlenfeld und Akademie-Direktor Dr. Michael Schlagheck haben bereits erste Kontakte zu NRW-Bildungsministerin Sommer geknüpft, um das Land als Kooperationspartner zu gewinnen.


 

Kontakt


Stand: 08.05.2008

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel