Archiv-Beitrag vom 24.11.2009Neuer Bus für die Jugendarbeit

Am Vorabend der diesjährigen Veranstaltung "Voll die Ruhr..." stellte der VW-Bus des Amtes für Kinder, Jugend und Schule (Baujahr 1992) mit einem lauten Knall die Arbeit ein. Ein kapitaler Motorschaden bedeutete das Aus für den Wagen.

Genutzt wurde er, bis zu jenem Tag, für den Materialtransport im Rahmen von Veranstaltungen ("Voll die Ruhr...", Spielplatzfesten oder dem Mädchen- und Jungenfestival), aber auch in der alltäglichen Arbeit (Koffertransport zur Jugendherberge, Transport von Spielmaterial bei den Ferienspielen) und bei Aktionen des Jugendstadtrats.

Ohne ein geeignetes Fahrzeug wäre diese Arbeit kaum zu bewältigen.

In dieser misslichen Situation schaltete sich Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld persönlich ein und wandte sich an den Centerleiter der hiesigen Gottfried Schultz GmbH & Co. KG, Mirko Jereb-Fleck. Er sicherte direkt seine Unterstützung zu und so war schon ein kompetenter Partner gefunden.

Neuer Bus für die Jugendarbeit.24.11.2009Foto: Walter Schernstein

Foto: Walter Schernstein

 

Parallel dazu stellten Mitarbeiter der Stadtkanzlei den Kontakt zum Leiter der Abteilung Kommunikation der RWW, Ulrich Schallwig her. Einer langjährigen Tradition folgend unterstützt die RWW die Mülheimer Kinder- und Jugendarbeit in vielfältiger Art und Weise, so auch in dieser problematischen Situation.

Nach intensiver Suche wurde ein geeigneter VW-Bus gefunden und durch Mitarbeiter der Gottfried Schultz GmbH & Co.KG und der Firma Autoaufberetiung Calma optisch und technisch in einen einwandfreien Zustand versetzt.

Durch das Engagement von Ulrich Schallwig konnte der Geschäftsführende Gesellschafter der Firma MCC-Werbeservice, Michael Wilczewski, für das "Unternehmen VW-Bus" gewonnen werden. So wurden durch MCC-Werbeservice Folien mit den Logos aller beteiligten erstellt und fachgerecht auf dem Fahrzeug angebracht.

"Für die Mülheimer Kinder und Jugendlichen ist es ganz sicher ein tolles Signal, wenn selbst in wirtschaftlich schwierigen Zeiten, ortsansässige Unternehmen so engagiert und verantwortungsbewusst Handeln," dankte Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld ausdrücklich.

Kontakt


Stand: 25.11.2009

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel