Archiv-Beitrag vom 26.08.2009Neuer Impuls für Mülheims Innenstadt

In Anwesenheit von Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld sowie weiteren Vertretern der Stadtverwaltung und der Politik präsentierten der Essener Projektentwickler und Investor Kölbl Kruse GmbH gemeinsam mit dem Grundstückseigentümer Jochen Hoffmeister ihre Umbaupläne für die derzeitige Kaufhof-Immobilie.

Kaufhofumbau. Präsentation.26.08.2009Foto: Walter Schernstein

Präsentierten die Planungen für den Kaufhof: v.l.n.r. Stephan Kölbl, Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld, Jochen Hoffmeister, Dr. Marcus Kruse

Foto: Walter Schernstein

Ruhrbanium

In einer ersten Planungsstudie des von Kölbl Kruse beauftragten Architekturbüros hks - Hestermann und Rommel  aus Erfurt, ist der Umbau des Bestandsgebäudes in eine großzügig einladende Mall vorgesehen. Durch die Verlagerung der Haupteingänge werden die Passanten der Schloßstraße in das Gebäude trichterförmig hineingeführt, über ein innenliegendes 4-geschossiges Atrium mit Wasserbecken weitergeleitet und am Ende des Mall-Bereiches elegant in die Hauptachse des Hafens geführt. Die Mall wird sich über einen dreigeschossigen Luftraum erheben, und durch einen Mix aus zirka 35 Ladeneinheiten und Gastronomie, deren Nutzungen sich vom ersten Untergeschoss bis hin zur zweiten Etage erstrecken, abwechslungsreich gestaltet. Die dritte Etage sowie das Dach der Immobilie dienen ausschließlich der Parknutzung. "Durch diese Umgestaltung entsteht eine neue Achse vom Forum, über die Schloßstraße, durch das zukünftige Ruhrbanium bis hin zur Ruhrpromenade", erklärt Stephan Kölbl, Gesellschafter der Kölbl Kruse GmbH. "So erhält die Innenstadt ein neues Profil und gewinnt an Attraktivität", ergänzt Dr. Marcus Kruse, ebenfalls Gesellschafter der Kölbl Kruse GmbH. 

Kaufhofumbau. Präsentation.26.08.2009Foto: Walter Schernstein-

Alt (oben) und neu (unten): So könnte die jetzige Kaufhof-Immobilie nach dem Umbau 2011 aussehen

Präsentation Kaufhofumbau. Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld.26.08.2009

"Das ist genau das, was wir uns für den Standort Kaufhof in unmittelbarer Nähe des künftigen Hafenbeckens und der Ruhrpromenade immer gewünscht haben," freute sich Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld. Damit seien die Pläne der Investoren mit den städtischen Zielen für den Standort deckungsgleich," so die OB.

Der Zeitplan

Ende Juni 2010 wird der Kaufhof seine Pforten schließen. Direkt im Anschluss sollen die Umbauarbeiten für das Shoppingcenter beginnen. Bis Mitte Oktober 2011 soll dann der Umbau abgeschlossen sein, sodass der Verkauf pünktlich zum Beginn des Weihnachtsgeschäfts starten kann. Die Vermietung und Konzeption der Ladenflächen erfolgt über Silvio Fleischer, Meteor Real Estate GmbH.

Umgestaltung Kaufhof, Ansicht von der Ruhrseite26.08.2009-

Grundstückshistorie

Im November 1953 bezog der Kaufhof den modernen und technisch gemäß dem Stand der Zeit ausgerüsteten, fünfgeschossigen Neubau an der Friedrich-Ebert-Straße. Das neue Haus wurde 1962-63 noch einmal erweitert sowie um ein Parkhaus ergänzt. Zuletzt entschied Kaufhof sich allerdings zum Verlassen des Standorts und verlängerte den Mietvertrag nicht mehr. Vor vier Jahren hatte Jochen Hoffmeister das Grundstück von der Metro AG erworben.

 

Löhberg/Kohlenkamp mit dem Gebäude des alten Kaufhofs (um 1943)

Löhberg/Kohlenkamp mit dem Gebäude des alten Kaufhofs (um 1943)

 

Kontakt


Stand: 27.08.2009

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel