Archiv-Beitrag vom 11.11.2008Neuer Projektleiter für den "Jugend- und Sportpark" vorgestellt

Am Samstag, 8. November wurde der neue Jugendstadtrat gewählt. Der alte Jugendstadtrat tagte daher am Freitag, 7. November zum letzten Mal im Sitzungsraum 124 des Rathauses.


Lezte Sitzung des Jugendstadtrat. Sven Liebert, Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld. 07.11.2008 Foto: Walter Schernstein

(Foto: Walter Schernstein)


Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld ließ es sich nicht nehmen, mit dabei zu sein und dem Vorsitzenden Sven Liebert und allen Mitgliedern für ihre professionelle Arbeit zu danken. Schließlich war die Gründung eines solchen Gremiums für die Jugend vor allem ihre Idee.

Politik und Verwaltung wollen auch in Zukunft verstärkt auf die Jugendlichen hören. Im Rahmen der Sitzung wurde daher unter anderem Johannes Michels als neuer Projektleiter für die Gestaltung des geplanten "Jugend- und Sportparks" in Mülheim vorgestellt.

 

Lezte Sitzung des Jugendstadtrat. Von links: Sven Liebert, Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld und Johannes Michels (Projektleiter Jugend- und Sportpark). 07.11.2008 Foto: Walter Schernstein

(Foto: Walter Schernstein - von links: Sven Liebert, alter Vorsitzender des Jugendstadtrates, Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld und Johannes Michels, neuer Projektleiter Jugend- und Sportpark)
 

Der 27jährige Johannes Michels hat während seines Studiums zum Diplom Sportwissen-schaftler mit dem Schwerpunkt Sportökonomie an der Sporthochschule in Köln bereits an zahlreichen Projekten und Veranstaltungen mitgewirkt. So war er beispielsweise im Organisationskomitee der World Games 2005 GmbH und bereits als Sportstättenkoordinator eingesetzt. Darüber hinaus war er bei der Planung und Organisation der Deutschen Hallenhockeymeisterschaften in Duisburg, bei der "mobilen Skisprungschanze" oder als Hauptorganisator der Badmintonnight 2008, in Zusammenarbeit mit dem Institut für Bewegungswissenschaften in den Sportspielen der Deutschen Sporthochschule Köln, mit dabei.

Johannes Michels freut sich auf die bevorstehende Aufgabe und ist begeistert von der Idee, in Mülheim einen "Jugend- und Sportpark" entstehen zu lassen. "Dieses Projekt wird sich positiv auf das Image der Stadt Mülheim an der Ruhr auswirken. Zum anderen wird es einen großen sozialen Beitrag für die Einwohner leisten können", so Michels bei seiner Vorstellung.

Michels ist für die Gestaltung des "Jugend- und Sportparks" zuständig und wird zunächst eine Machbarkeitsstudie und Standortanalyse erstellen. Wo der "Jugend- und Sportpark" letztendlich hin kommt, steht nämlich noch nicht fest. Dies ist einer der Aufgaben des neuen Projektleiters. Unterstützung bekommt er dabei auch vom Jugendstadtrat. "Über den Standort wird vor allem der nächste Jugendstadtrat entscheiden. Wir wollten nicht vorgreifen", so Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld. Einige Mitglieder des alten Jugendstadtrates sind dann ebenfalls wieder mit dabei. 

Kontakt


Stand: 18.11.2008

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel