Archiv-Beitrag vom 03.07.2012Neues Beleuchtungskonzept an Willy-Brandt-Schule

Im April 2012 hatten die SchülerInnen der 6. Klasse an der Willy-Brandt-Schule zusammen mit ihrer Fachlehrerin Olga Walter ein farbiges Beleuchtungskonzept am Schulgebäude, das in ihrem Naturwissenschaftskurs entstanden war, der Presse vorgestellt.  
Das Lichtkunstwerk kam so gut an bei Schülern, Lehrern, Eltern und Anwohnern, dass man sich auch in Zukunft eine Beleuchtung für die Gesamtschule Styrum vorstellen konnte.

Für den scheidenden Schulleiter Behrend Heeren kam aber für eine dauerhafte Beleuchtung nur eine neutrale Farbe in Frage. Zusammen mit dem Dezernenten für Umwelt, Planen und Bauen, Peter Vermeulen, wurde die Idee geboren, in Partnerschaft mit der RWE Deutschland, ein Konzept  für die Beleuchtung zu entwickeln.

Am Montagabend wurde die Beleuchtungsanlage mit einem Druck auf den Schaltknopf von Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld, dem Vorstandsvorsitzenden von RWE Deutschland, Dr. Arndt Neuhaus, dem scheidenden Schulleiter Behrend Heeren und dem Dezernenten für Umwelt, Planen und Bauen, Peter Vermeulen in Betrieb genommen

Am Montagabend (2.7.) wurde die Beleuchtungsanlage mit einem Druck auf den Schaltknopf von Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld, dem Vorstandsvorsitzenden von RWE Deutschland, Dr. Arndt Neuhaus, dem scheidenden Schulleiter Behrend Heeren und dem Dezernenten für Umwelt, Planen und Bauen, Peter Vermeulen in Betrieb genommen. (Foto: RWE Deutschland AG)

So entstand zusammen mit den Beleuchtungsexperten der RWE Deutschland AG und dem Tiefbauamt der Stadt ein neues Beleuchtungskonzept, das im Boden LED-Strahler vorsieht, die die Fassade mit ihren Säulen anstrahlen und nun das frisch renovierte Gebäude von den Abendstunden bis nach Mitternacht in ein neues weißes Licht tauchen.

Abschiedsgeschenk an den Schulleiter

Damit ist das neue Beleuchtungskonzept auch ein Abschiedsgeschenk an den Schulleiter, der sich nun nicht nur über eine sanierte Schule sondern auch eine dauerhaft installierte Beleuchtung freuen kann. Für Styrum bedeutet diese Gebäudebeleuchtung, die erst durch die Unterstützung der RWE Deutschland realisiert werden konnte, eine Aufwertung des Stadtteils.

Kontakt


Stand: 03.07.2012

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel