Archiv-Beitrag vom 23.04.2008Nordrhein-Westfalen fördert Wohneigentum mit günstigen Krediten

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert den Erwerb selbstgenutzten Wohneigentums mit zinslosen oder zinsgünstigen Darlehen je nach Einkommenssituation der Erwerber. Haushalte mit mindestens einem Kind oder einem schwerbehinderten Angehörigen können die Landesmittel beantragen. Eine Familie mit zwei Kindern kann bei einem Bruttojahreseinkommen von maximal 42.000 Euro ein zinsloses Darlehen bis zu 87.000 Euro erhalten.

Wer das Klima schont und besonders energiesparend baut oder kauft, wird zusätzlich mit einem Bonus von 15.000 Euro belohnt. Damit kann die Beispielsfamilie ihr Eigenheim mit zinslosen Fördermitteln des Landes NRW in Höhe von über 100.000 Euro finanzieren. Bei höherem Einkommen verringert sich die Darlehenshöhe zwar etwas und der Zinssatz beträgt dann 2 Prozent - für (junge) Familien aber immer noch ein günstiger Weg zum selbstgenutzten Wohneigentum!

Nähere Auskünfte erteilt das Amt für Wohnungsförderung und Wohnungswesen unter den Telefonnummern 455 – 6410 / -12 / -15 / -17.

Kontakt


Stand: 23.04.2008

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel