Archiv-Beitrag vom 25.06.2015OB lud zum Bürgerempfang

Rund 400 Bürger und Bürgerinnen kamen am 24. Juni 2015 auf Einladung der Oberbürgermeisterin zum bereits traditionellen Bürgerempfang in die Stadthalle.

Bürgerempfang der Stadt Mülheim an der Ruhr. Ehrung der Preisträger der Ehrenamtsaktion Menschen machens möglich. Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld, Dr. Franz-Josef Schulte (RWW-Geschäftsführer), Andreas Heinrich (WAZ-Redaktionsleiter). Stadthalle. 24.06.2015 Foto: Walter Schernstein

Fotos: Walter Schernstein

Es gab die Gelegenheit zur Begegnung und zu Gesprächen mit denjenigen, die in Mülheim in Verwaltung, Politik, Wirtschaft und öffentlichem Leben große Verantwortung tragen und wichtige Entscheidungen treffen.

Bürgerempfang der Stadt Mülheim an der Ruhr. Ehrung der Preisträger der Ehrenamtsaktion Menschen machens möglich. Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld, Dr. Franz-Josef Schulte (RWW-Geschäftsführer), Andreas Heinrich (WAZ-Redaktionsleiter). Stadthalle. 24.06.2015 Foto: Walter SchernsteinFür Dagmar Mühlenfeld war es der letzte Bürgerempfang als Oberbürgermeisterin und so nahm sie die Gelegenheit wahr, in ihrer Rede zum einen persönlich für das Engagement der vielen Ehrenamtlichen in Mülheim an der Ruhr zu danken, zum anderen aber auch um auf ihre zurückliegenden Amtsjahre seit 2003 zu blicken, die sie mit Dankbarkeit und Zufriedenheit erfüllen. "Ich hoffe, dass es mir gelungen ist, dem seinerzeit noch jungen Amt der hauptamtlichen und direkt gewählten Oberbürgermeisterin Profil gegeben zu haben. Mit dieser Einschätzung verbindet sich für mich natürlich die Frage, was war 2003 - und was ist heute. Und da denke ich sagen zu können, dass Vieles sich positiv verändert hat" so die OB.

Im Rahmen der Veranstaltung werden immer auch die Gewinnerinnen und Gewinner der Aktion „Menschen machen‘s möglich“ ausgezeichnet. Das Format ist inzwischen zu einer populären Marke geworden, die den Bekanntheitsgrad ehrenamtlich tätiger Organisationen und Einzelpersonen gesteigert und damit die Strahlkraft ihres wichtigen Tuns verstärkt hat.

"Mit der Auszeichnung besonders engagierter Organisationen, Vereinen oder Initiativen gibt es reichlich Gelegenheit, sich miteinander darüber zu freuen, wie reich unsere schöne Stadt Mülheim an der Ruhr an ehrenamtlicher und zivilgesellschaftlicher Kraft im Interesse des Gemeinwohls ist," sagte Mühlenfeld.
Sie dankte deshalb vor allem auch ihren langjährigen Partnern des Bürgerempfangs – die RWW mit ihrem Geschäftsführer Dr. Franz-Josef Schulte und deren Medienpartner WAZ, vertreten durch den Leiter der Mülheimer Lokalredaktion, Andreas Heinrich.

Bürgerempfang der Stadt Mülheim an der Ruhr. Ehrung der Preisträger der Ehrenamtsaktion Menschen machens möglich. Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld, Dr. Franz-Josef Schulte (RWW-Geschäftsführer), Andreas Heinrich (WAZ-Redaktionsleiter). Stadthalle. 24.06.2015 Foto: Walter Schernstein

Fast 3000 haben sich in diesem Jahr an der Abstimmung bei der Aktion „Menschen machen’s möglich“ von WAZ und RWW beteiligt. Insgesamt standen zehn Mülheimer Ehrenamtsprojekte zur Wahl. Der Bürgerbus in Styrum, der Dümptener Turnverein und die Initiative "WiM - Willkommen in Mülheim" haben die meisten Stimmen erhalten.
Alle drei Gewinner erhielten für ihre Projekte ein Preisgeld in Höhe von jeweils 1000 Euro. Insgesamt standen zehn Mülheimer Ehrenamtsprojekte zur Wahl.

Weitere Eindrücke von der Veranstaltung erhalten Sie in der Bildergalerie zum Bürgerempfang 2015.

Hier finden Sie die gesamte Rede von Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld zum Bürgerempfang 2015 zum Nachlesen.

Kontakt


Stand: 25.06.2015

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel