Archiv-Beitrag vom 16.10.2008OB Mühlenfeld ergreift die Initiative: Alle Kinder haben Rechte - und sollten sie auch kennen!

Im Jahr 1989 haben fast alle Länder der Erde die UN-Kinderrechtskonvention unterschrieben. In 54 Artikeln ist festgehalten, welche Rechte Kinder auf der ganzen Welt haben sollten. "Diese Kinderrechte sind Menschenrechte und gelten für alle! Doch leider wissen viele Kinder und Jugendliche auch in unserer Stadt nicht um ihre Rechte und können deshalb auch nicht auf deren Einhaltung bestehen. Gemeinsam mit dem Kinderschutzbund und dem "Mülheimer Bündnis für Familie" möchte ich dies im Jahr unseres 200jährigen Stadtjubiläums ändern," so Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld.


"Ich lade daher alle Mülheimer Kinder und Jugendlichen ein, sich in den nächsten Wochen intensiv mit den Kinderrechten auseinander zu setzen. Ob Gedichte, Bilder, Fotos, Filme oder Theaterstück, bildende Kunst oder Gesang – ich bin auf alle Ergebnisse gespannt und möchte sie mir auch persönlich ansehen."

Alle in Mülheim entstehenden Projekte, die bis Anfang Dezember im Rathaus angemeldet werden, werden dokumentiert und im Internet präsentiert. "Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen werde ich persönlich empfangen oder mir vor Ort die Projekte ansehen. Die Beiträge werde ich auch den Mitgliedern des Rates der Stadt Mülheim an der Ruhr vorstellen," animiert Dagmar Mühlenfeld zum Mitmachen.

Weitere Informationen erhalten Interessierte über die persönliche Assistentin der Oberbürgermeisterin, Dr. Claudia Roos, Stadtkanzlei, Ruhrstraße 32 – 43, 45468 Mülheim an der Ruhr, Telefon (02 08) 455 99 83, claudia.roos@stadt-mh.de.

 

SERVICE

Für alle, die sich mit den Rechten der Kinder befassen möchte, hier einige Tipps, die einen schnellen und kindgerechten Einstieg in das Thema ermöglichen:

Über die Internetseite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Kinder in Berlin (www.bmfsfj.de) ist die von der Stiftung Lesen empfohlene und von "logo!" und ZDFtivi herausgegebenen Publikation "Die Recht der Kinder von logo! einfach erklärt" auch in größerer Stückzahl kostenlos zu beziehen. Diese bunte Broschüre gibt es auch in anderen Sprachen.

Der Kinderschutzbund hat ebenfalls Publikationen zu den Kinderrechten herausgegeben, und zwar aufbereitet für Kinder von 5 bis 8 Jahren, von 9 bis 12 Jahren und von 13 bis 18 Jahren. Kontakt: Deutscher Kinderschutzbund, Ortsverband Mülheim an der Ruhr, Schloßstraße 31, 45468 Mülheim an der Ruhr.

Beispiele und gute Ideen, wie man die Rechte der Kinder umsetzen kann, finden Sie auch über die Homepage der Stadt Nürnberg (www.nuernberg.de) und dort unter dem Stichwort "Straße der Kinderrechte".

Kontakt


Stand: 16.10.2008

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel