Archiv-Beitrag vom 24.05.2011Oberbürgermeister und Landräte begrüßen "Dekadenprojekt"

Unter dem Titel "Die neue Dekade – eine Chance für die Metropole Ruhr" haben die Oberbürgermeisterinnen und Oberbürgermeister sowie die Landräte der im RVR zusammengeschlossenen Städte und Kreise auf ihrer Sitzung am 19. Mai 2011 in Duisburg eine Erklärung verabschiedet, in der sie einhellig das von der Landesregierung angekündigte "Dekadenprojekt" begrüßen.

Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld: Leiterin des Verwaltungsvorstandes und Chefin der Stadtverwaltung. Seit 10. April 2003 Oberbürgermeisterin der Stadt Mülheim an der Ruhr. Foto: Walter Schernstein

"Das Dekadenprojekt soll an die Erfolge der Internationalen Bauausstellung Emscherpark und der Kulturhauptstadt Ruhr 2010 anknüpfen und dem Ruhrgebiet eine Entwicklungsperspektive für die Zeit bis zum Jahr 2020 eröffnen," wünscht sich Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld. Dabei sollen – so die OB -   schon eingeleitete Projekte und Initiativen wie "Emscherumbau", "InnovationCity", "Campus Ruhr", der "EffizienzCluster LogistikRuhr", der "Gesundheitscampus NRW", die "Kreativ Quartiere" an der Ruhr oder die Bewerbung um die europäische Umwelthauptstadt inhaltlich und strategisch gebündelt werden. Außerdem sollen neue Projekte entwickelt und integriert werden. Als erster Schritt soll das Vorhaben vom RVR in Kooperation mit der Landesregierung und den Unternehmen aus der Region gemeinsam vorbereitet werden.

Kontakt


Stand: 24.05.2011

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel